Inhalt

2020-05-05: Grundschulen starten am Donnerstag mit den vierten Klassen

Zuletzt geändert: 11.05.2020 16:34:44 CEDT

Am Donnerstag, 7. Mai, öffnen nach den Vorgaben der Landesregierung die Krefelder Grundschulen für den Unterricht der vierten Jahrgänge. Mit Hochdruck haben die Schulen, Schulverwaltung und Schulaufsicht in den letzten Wochen gemeinsam daran gearbeitet, diesen Start zu ermöglichen. Zur Sicherstellung bestmöglicher Hygienestandards hat die Stadt Krefeld in allen Schulen für erweiterte Reinigungsstandards gesorgt. Dabei werden u.a. sog. „Handkontaktflächen" wie z.B. Türgriffe, Handläufe oder Tischoberflächen täglich desinfizierend gereinigt. Alle Grundschulen sind zudem - auch für die Nutzung innerhalb der Klassenräume - mit ausreichend Seife und Papierhandtüchern versorgt. Desinfektionsmittel sind vorhanden und können im Bedarfsfall unter Aufsicht durch Schulleitung oder Lehrpersonal ausgegeben werden.

Individuelle Konzepte für Unterricht und Betreuung

Innerhalb eines von der örtlichen Schulaufsicht festgelegten Rahmens hat jede Grundschule ein individuelles Konzept für die Durchführung des Unterrichts und ggf. ergänzender Betreuung entwickelt, um den Schulbetrieb unter Beachtung der Infektionsschutzvorgaben zu organisieren. Dabei spielen vor allem die Größen und Aufteilung der Lerngruppen, die Laufwege in den Gebäuden und Pausenregelungen eine wichtige Rolle. Nähere Informationen zu konkreten Unterrichts und ggf. Betreuungszeiten erhalten die Eltern bei der jeweiligen Schule ihres Kindes.

Notbetreuung läuft parallel

Wie in den Wochen seit den Schulschließungen stellen die Beteiligten zudem die Notbetreuung für Kinder von Angehörigen bestimmter Berufsgruppen sowie berufstätigen Alleinerziehenden sicher, da diese auch für die übrigen Grundschuljahrgänge parallel zum Unterricht weiter angeboten wird.

 

Nähere Informationen zur Wiederaufnahme des Schulbetriebs für die Jahrgänge 1 bis 3 an den Grundschulen sowie für die weiterführenden Schulen werden noch in dieser Woche erwartet.