Inhalt

Grotenburg: Speer und Partner sind Generalplaner

Zuletzt geändert: 13.11.2019 15:22:23 CET

Das europaweite Ausschreibungsverfahren für die Sanierung des Krefelder Grotenburgstadtions ist abgeschlossen. Das Büro Albert Speer und Partner hat die Ausschreibung gewonnen und wird die Sanierung der Grotenburg als Generalplaner vollziehen. Das Aufstellen eines Terminplans wird zu Beginn der Objektplanung als eine der ersten Aufgaben umgesetzt.

Aktuell wird die Glasfassade der Hauptribüne auf beiden Seiten saniert. Das bisherige und nach neuen Richtlinien nicht mehr gestattete Drahtglas wird durch Verbundsicherheitsglas ausgetauscht. Die Stahlträger, die die Fassade senkrecht halten, bleiben erhalten. Vorbereitet wird derzeit zudem die EU-weite Ausschreibung für die Beton-Instandsetzungsarbeiten an der Nord- und Haupttribüne. Hier wird geplant, dass im März begonnen werden kann.