Inhalt

2019-03-11: Gesundheitsprojekt am Berufskolleg Glockenspitz

Zuletzt geändert: 11.04.2019 11:09:20 CEDT

Durch die Aktion „AktivePause@school" und im Sportunterricht erlernen Schüler am Berufskolleg Glockenspitz kleine Übungen, mit denen sie ihrer Gesundheit mit wenig Aufwand einen großen Dienst erweisen können. Die Schüler praktizieren unter Anleitung von speziell geschulten Sportlehrern, die mit Sporttherapeuten des Gesundheitszentrums salvea Krefeld zusammenarbeiten, verschiedene Stabilitäts- und Kräftigungsübungen sowie Dehn- und Entspannungstechniken. Auch über den Sportunterricht hinaus können sich die Schüler aktiv am Projekt beteiligen: Bewegungsscouts in den Klassen sollen dafür sorgen, dass aus den Schulpausen aktive Erholungsphasen werden. Außerdem sind die gelernten Übungen als sportlicher Ausgleich zum Alltagsstress im privaten und beruflichen Leben gedacht.

Mit einfachen Übungen wird im Sportunterricht gezeigt, wie man mit wenig Aufwand viel für die Gesundheit in den Schulpausen tun kann. Hilfestellung geben hier die Lehrer Sandra Borbe (3. von links), Volker Hahn (4. von rechts) und Schulleiterin Marion Pork (2. von rechts). Foto: Berufskolleg Glockenspitz/UliGeub
Mit einfachen Übungen wird im Sportunterricht gezeigt, wie man mit wenig Aufwand viel für die Gesundheit in den Schulpausen tun kann. Hilfestellung geben hier die Lehrer Sandra Borbe (3. von links), Volker Hahn (4. von rechts) und Schulleiterin Marion Pork (2. von rechts). Foto: Berufskolleg Glockenspitz/UliGeub

„Die Übungen können spielend leicht und praktisch überall umgesetzt werden. Wir hoffen sehr, dass die Schüler die Ideen und Anregungen auf ihrem weiteren Weg mitnehmen und als Motivation zu vermehrter Bewegung im Alltag sehen", so Volker Hahn, Sportlehrer am Berufskolleg und Koordinator von „AktivePause@school", über das Projekt. Die aktiven Pausenübungen bestehen aus verschiedenen Bewegungs-, Entspannungs- und Achtsamkeitselementen. Dabei sollen sowohl die körperliche Fitness als auch die geistige Leistungsfähigkeit gesteigert werden. Das Lösen von Muskelverspannungen und die geistige Entspannung stehen dabei gleichermaßen im Vordergrund. „Wir möchten mit den Übungen auch die Konzentration im langen Schulalltag steigern und der Mittagsmüdigkeit vorbeugen", erklärt Sportlehrerin und Koordinatorin Sandra Borbe. Schulleiterin Marion Pork ist begeistert von dem großen Engagement der Lehrer und Schüler: „In unserer immer stärker digitalisierten Welt ist es für uns als Schule umso wichtiger, das Bewusstsein für Bewegung, Ernährung und Gesundheit zu schärfen."