Inhaltsbereich

Gegen Leerstand: Mal- und Kunstschule stellt an der Königstraße aus

Veröffentlicht am: 23.09.2022

Gegen den Leerstand Christiane Gabbert (rechts) von der Stabsstelle Innenstadtkoordination hat das Ladenlokal an der Königstraße für rund zwei Monate an Anna Gebert und ihre Kunstschule vermittelt. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, A. Bischof
Gegen den Leerstand Christiane Gabbert (rechts) von der Stabsstelle Innenstadtkoordination hat das Ladenlokal an der Königstraße für rund zwei Monate an Anna Gebert und ihre Kunstschule vermittelt. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, A. Bischof- Stadt vermittelt zwischen Eigentümer und Künstlerin

Stadt vermittelt zwischen Eigentümer und Kunstschule

Erfrischend wirken die bunten Bilder in allen Formaten, die aus dem großen Schaufenster an der Königstraße 109 erstrahlen. Zum zehnjährigen Jubiläum stellt die Mal- und Kunstschule Anna Gebert hier zwischen dem 25. September und dem 5. November diverse Werke aus. War das leerstehende Ladenlokal vor allem zuletzt durch einen verschmutzten Eingangsbereich immer wieder negativ in den Blick geraten, versucht die städtische Stabsstelle Innenstadtkoordination nun durch die besondere Galerie das Umfeld aufzuwerten. „Wir haben das Gespräch mit dem Eigentümer gesucht und ihn mit der Malschule zusammengebracht", erklärt Dr. Christiane Gabbert als stellvertretende Stabsstellenleiterin. „Jeder Impuls, der die Innenstadt nach vorne bringt, hilft." Anlässlich von „Krefeld emotion" eröffnet die Kunstschule unter dem Slogan „Kunst - Freiheit der Inspiration und Kreativität" am Sonntag, den 25. September die Ausstellung. Insgesamt werden 300 Bilder von 150 Kunstschülerinnen und Kunstschülern jeden Alters gezeigt.

Hinter der gleichnamigen Mal- und Kunstschule steht die Krefelderin Anna Gebert. Nach ihrem Kunststudium träumte sie davon, die eigene Leidenschaft und Passion an andere Menschen weiterzugeben. Seit 2013 begleitet sie am Standort in Schicksbaum Kinder, Jugendliche und Erwachsene dabei, den eigenen künstlerischen Weg zu finden und einen eigenen Stil zu entwickeln. Sie vermittelt dabei unterschiedliche Maltechniken und gibt Hilfestellungen für jedes Alter. „Ich bin der festen Überzeugung, dass in jedem Menschen ein Künstler steckt", sagt sie. Jeder Nachwuchskünstler darf sein Motiv, sein Material und seine Technik freiwählen. Was daraus entstehen kann, zeigt sie in den Räumlichkeiten an der Königstraße 109.

 

Weitere Beiträge zum Thema Innenstadtkoordination:

Bürgerbeteiligung zur Nutzung von bewachten Fahrradparkplätzen beginnt
September 2022: Über das digitale Bürgerbeteiligungsportal der Stadt und über Fragebögen, die während der Öffnungszeiten am Fahrradparkplatz ausgelegt werden, können die Bürger ihre Wünsche und Bedarfe einreichen.
Macht was her: Die Krefeld-Klingel.Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation
Moderne Sitzmöbel und neues Grün rund um das Behnisch-Haus
Die Gestaltungsmaßnahmen rund um das Behnisch-Haus sind vorerst abgeschlossen. Auf dem Areal wurden großformatige Pflanzenkübel, moderne Sitzmöbel und neue Fahrradbügel, unter anderem für Lastenräder, installiert.
Große Pflanzkübel, moderne Holzbänke und neue Fahrradständer, unter anderem für Lastenräder: Das Umfeld rund ums Behnisch-Haus ist sichtlich aufgewertet.Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, A. Bischof
Stadt informiert Innenstadt-Händler über Anlaufstellen bei Missständen
In diesen Tagen ist Thomas Brocker als Leiter der Stabsstelle Innenstadt rund um Hochstraße, Rheinstraße und Co. unterwegs, um mit Flyern über Anlaufstellen und Kontaktmöglichkeiten aufzuklären
Innenstadtkoordinator Thomas Brocker stellt die Flyer mit nützlichen Informationen für die Innenstadtakteure vor. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, A. Bischof
Gestaltungsoffensive rund um das Behnisch-Haus
Juni 2022: Großformatige Pflanzkübel, Sitz- und Verweilmöbel zum Niederlassen, Fahrradbügel, unter anderem auch für Lastenfahrräder, und neue Abfallbehälter – das Gelände rund um das Behnisch-Haus wird in diesen Tagen sichtbar aufgewertet.
Stadtmarketing-Leiterin Claire Neidhardt, Norbert Hudde als Fachbereichsleiter Stadt- und Verkehrsplanung, Oliver Reiners des Vereins "Krefelder Stadtmarkt", Thomas Siegert von der Wohnstätte und Innenstadtkoordinator Thomas Brocker besuchen den Aufbau am Behnisch-Haus. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, A. Bischof
Bewachter Fahrradparkplatz mitten in der Innenstadt
Juni 2022: Pilotprojekt startet zu „Kultur findet Stadt": Im Bereich Kaufhof auf der Königstraße in der Krefelder City können Räder sicher abgestellt werden. Ab Juli wird es jeden Samstag das Angebot geben.
v.l. Karl-Heinz Renner (ADFC), Thomas Brocker, Christiane Gabbert, Harald Engbrocks (Radstation)

 

Weitere spannende Themen: