Inhaltsbereich

Fahrradparkplatz ist zum Weihnachtsshopping geöffnet

Veröffentlicht am: 24.11.2022

Der bewachte Fahrradparkplatz ist ins Winterquartier an der Königstraße gezogen. Bild: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation
Der bewachte Fahrradparkplatz ist ins Winterquartier an der Königstraße gezogen.
Bild: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

Gepäckaufbewahrung inklusive

Der bewachte Fahrradparkplatz ist ins Winterquartier umgezogen. Fahrräder können jeden Samstag von 10 bis 18 Uhr an der Königstraße 109 in einem Ladenlokal sicher und trocken abgestellt werden. An Veranstaltungstagen ist der Parkplatz bis 20 Uhr geöffnet. Auch am verkaufsoffenen Sonntag am 11. Dezember, dem dritten Advent, ist der Parkplatz von 13 bis 18 Uhr besetzt. Zusätzlich bietet der Indoor-Fahrradparkplatz eine Gepäckaufbewahrung an. Auch während der Shopping-Tour können hier Tüten abgestellt werden. Eine Haftung wird nicht übernommen. Weitere Zusatzangebote werden durch die Krefelder Radstation angeboten: Eine Codierung von Rädern zum Diebstahlschutz ist für 9,50 Euro während der Öffnungszeiten möglich. Für zehn Euro wird das Fahrrad geputzt, während der Besitzer seine Einkäufe erledigt. Der ADFC unterstützt das Projekt am 3. und am 17. Dezember mit Infomaterialien rund ums Radfahren und ist vor Ort präsent. Der Club hatte die Krefelder „Pop-up-Fahrradwache" als Fahrradprojekt des Jahres 2022 ausgezeichnet. Wie immer ist die Nutzung des bewachten Parkplatzes kostenfrei, denn die Stadt als Initiator setzt auf das Motto „Zahle, was dir dein bewachter Platz wert ist".

 

 

 

Weitere Beiträge zum Thema Fahrrad:

Neue Stellplatzsatzung ist Thema in den Bezirksvertretungen
Mit der Änderung der Bauordnung NRW wurden die gesetzlichen Vorgaben für Stellplätze neu definiert. Die Stadt nutzt die Chance, um mit der Stellplatzsatzung, die Anforderungen an Anzahl, Größe und Beschaffenheit von Auto- und Fahrradstellplätzen verbindlich zu regeln. Auch das Thema Fahrrad wird mitgedacht.
Foto: Planetfox / Pixabay
Maybachstraße: Poller sollen freie Fahrt für Radfahrer ermöglichen
Für die weitere Entwicklung der „Krefelder Promenade“ als 14,5 Kilometer lange Radwegeverbindung von Forstwald bis Uerdingen plant die Stadtverwaltung, im Bereich Oppum weitere Anpassungen vorzunehmen.
Die Möglichkeiten zum Fahrradfahren sollen sich in Krefeld weiter verbessern.Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation
Mehr Platz für Radfahrer auf der Uerdinger Straße
Der Planungsausschuss entscheidet über Radfahrstreifen und Parkplatz-Verlegung auf der Uerdinger Straße / Alte Krefelder Straße im Bereich von Schütenhofstraße bis Lange Straße. Bereits im Herbst 2023 könnte die Baumaßnahme beginnen.
Bild: Pixabay
Fahrradparkplatz ist zum Weihnachtsshopping geöffnet
Der Fahrradparkplatz bietet nicht nur einen trockenen und sicheren Stellplatz, sondern Krefelderinnen und Krefelder können hier auch während der Shoppingtour ihre Weihnachtseinkäufe unterstellen.
Der bewachte Fahrradparkplatz ist ins Winterquartier an der Königstraße gezogen.Bild: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation
Ehrung für Gewinner des Krefelder Stadtradelns in Rathaus-Foyer
Die Stadtverwaltung wollte mit dem kleinen - musikalisch begleiteten - Festakt einen Dank an die engagierten Radfahrerinnen und Radfahrer aussprechen, die Krefeld in diesem Jahr zu einem neuen Rekord gestrampelt haben.
Die Stadtradler mit Bürgermeisterin Gisela Klaer (vorne mittig) vor dem Krefelder Rathaus.Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, A. Bischof

 

Weitere Beiträge rund um das Thema Innenstadtkoordination:

Städtische Einheit für Innenstadtkoordination weiter verstärkt
Die Stärkung der Krefelder Innenstadt steht im Fokus der Stadtverwaltung. Nun geht die Stadt einen nächsten Schritt und stärkt die Stabsstelle um zwei weitere wichtige Akteure. Norbert Hudde, zurzeit noch Leiter des Fachbereichs Stadt- und Verkehrsplanung, wird unter anderem die Stabsstelle unterstützen.
(von rechts nach links) Die Stabsstelle Innenstadt verstärkt sich. Zu Thomas Brocker und Dr. Christiane Gabbert ins Team kommen Leonard Sibbing und Norbert Hudde. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation
Erstes smartes Parkleitsystem als Pilotprojekt auf der Königstraße
Über die kostenlose App „CityPilot“ können Besucher der Innenstadt zukünftig freie Parkplätze auf der Königstraße in Echtzeit finden und gezielt anfahren. Das Pilotprojekt könnte Vorreiter für andere Innenstadtbereiche werden.
Innenstadtkoordinator Thomas Brocker und Chief Digital Officer Markus Lewitzki stellen die Sensoren auf der Königstraße vor, welche in Echtzeit freie Parkplätze anzeigen. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, A. Bischof
Fahrradparkplatz ist zum Weihnachtsshopping geöffnet
Der Fahrradparkplatz bietet nicht nur einen trockenen und sicheren Stellplatz, sondern Krefelderinnen und Krefelder können hier auch während der Shoppingtour ihre Weihnachtseinkäufe unterstellen.
Der bewachte Fahrradparkplatz ist ins Winterquartier an der Königstraße gezogen.Bild: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation
Quartierspate Sinan Bas spendet Weihnachtsbäume für Hochstraße
Die Stabstelle Innenstadt freut sich über das außergewöhnliche Engagement des Krefelder Unternehmers Sinan Bas. Er hat sechs vier Meter hohe Tannenbäume gekauft, die auf der Hochstraße im Bereich zwischen Dreikönigenstraße und Südwall aufgestellt worden sind. Sie sind alle weihnachtlich mit Schleifen geschmückt.
Sinan Bas (r.) vom Reise Center Baslar mit Thomas Brocker, Leiter der Stabstelle Innenstadt, sowie Dr. Christiane Gabbert.Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, A. Bischof
Winterliche Bepflanzung in der City zum Beginn des Weihnachtsmarktes
Pünktlich zur Eröffnung des Weihnachtsmarktes „Made in Krefeld Special“ und „Einkaufen bei Kerzenschein“ werden an insgesamt 32 Laternen an der Rheinstraße und Hochstraße Pflanztöpfe montiert und weihnachtlich-winterlich bepflanzt.
Neue Pflanzkübel an der Rheinstraße und Königstraße (v. l.): Claire Neidhardt, Christiane Gabbert, Thomas Brocker und Gärtnermeister Stefan Peeters sowie Gärtner Andre Riemann (hinten auf der Leiter). Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, A. Bischof

 

Weitere spannende Themen aus der Stadt: