Inhalt

Entscheidungswochen im Sparda-Bank-Cup

Zuletzt geändert: 11.03.2019 16:03:13 CET

Nur kurz war die Erholungspause über die Karnevalstage für die Schüler, die sich mit ihren Mannschaften für die Endrunden beim Sparda-Bank-Cup, den Hallenfußball-Stadtmeisterschaften, qualifiziert haben. Denn nun geht es in der Glockenspitzhalle weiter.

Am Dienstag, 12. März, starten die Teams der Wettkampfklasse 4 (Jungen in den Jahrgängen 2007 und jünger) um 12.30 Uhr in die finalen Spielrunden. In diesem Jahr gehen die Marienschule, die Maria-Montessori-Gesamtschule und die Realschule Horkesgath nach ihren Gruppensiegen aus der Vorrunde als Favoriten in die Runde der letzten acht Teams. Die Siegerehrung ist für 15 Uhr angesetzt.

Um jeden Ball wird gekämpft. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, L. Strücken
Um jeden Ball wird gekämpft.
Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, L. Strücken

Es folgt am Dienstag, 14. März, ab 12.30 Uhr der Wettkampf der Berufskollegs. Hierzu haben alle vier Schulen je zwei Mannschaften gemeldet. Man darf gespannt sein, ob der Titelverteidiger, das Berufskolleg Vera Beckers, den Pokal gegen 15 Uhr in die Lüfte reckt oder ob eines der anderen Teams überraschen wird.

Wer schafft es zum Grundschulsporttag?

Weiter geht es am Montag, 18. März, um 12.30 Uhr mit den Vorentscheidungen bei den Grundschulen. Sechs Mädchenmannschaften und acht Jungenteams haben sich dafür qualifiziert. Im Wettbewerb der Mädchen treten die Gemeinschaftsgrundschule Krähenfeld und die Maria-Montessori-Grundschule mit einer weißen Weste aus der Vorrunde an. Vielleicht sind es diese beiden Mannschaften, die die jahrelange Dominanz der Grotenburgschule und der Gemeinschaftsgrundschule Buscher Holzweg durchbrechen können. Am Ende des Nachmittags entscheiden die Halbfinals über die Teilnahme am Endspiel im Rahmen des Grundschulsporttages am Montag, 8. April. In der Jungenkonkurrenz haben die Gruppensieger aus den Vorrunden, die Sankt Michael-Schule, die Sollbrüggenschule, die Grundschule Buscher Holzweg und die Paul-Gerhardt-Schule auf dem Papier die größten Chancen auf den Einzug in die Halbfinals. Auch hier steigt das Finale am Grundschulsporttag.

Marienschule und MSM mit breiter Brust

Die Jungenmannschaften der Jahrgänge 2005 und jünger sowie die Förderschulen werden am Dienstag, 19. März, ab 12.30 Uhr den Endrundenmarathon abschließen. Die Marienschule und das Maria-Sibylla-Merian-Gymnasium gehen mit breiter Brust in die Entscheidungsspiele, gingen sie doch ohne Punktverlust durch die Vorrunde. Um 15.15 Uhr ist die Siegerehrung. In der Gruppe der Förderschulen wird sich der Titelverteidiger von der Erich-Kästner-Schule mit den Jungen der Luise-Leven-Schule und gleich zwei Teams der Schule am Uerdinger Rundweg messen. Hier steht der Gewinner gegen 13.45 Uhr fest.