Inhalt

Crefelder Weihnachtsmarkt und „Made in Krefeld"-Special eröffnet

Zuletzt geändert: 27.11.2018 16:30:26 CET

Der Crefelder Weihnachtsmarkt und das „Made in Krefeld"-Special auf dem Dionysiusplatz und der Rheinstraße sind eröffnet. Ab sofort laden auf beiden Teilen des Marktes kreative Aussteller und Köstlichkeiten zu einem Bummel ein. „Auf dem Made in Krefeld-Special wird sehr deutlich, wie viel Kreativpotential in der Stadt Krefeld steckt. Die Besucher haben das neue Konzept im vergangenen Jahr sehr gut angenommen und uns quasi die Buden eingerannt. Da fiel es leicht, es noch größer zu machen, auch weil wir mit verlässlichen Partnern zusammenarbeiten", sagte Oberbürgermeister Frank Meyer bei der Eröffnung, die stimmungsvoll von den Pfarrbläsern St. Stephan umrahmt wurde.

Der Crefelder Weihnachtsmarkt und das „Made in Krefeld“-Special auf dem Dionysiusplatz und der Rheinstraße sind eröffnet.  Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, L. Strücken
Der Crefelder Weihnachtsmarkt und das „Made in Krefeld"-Special auf dem Dionysiusplatz und
der Rheinstraße sind eröffnet.
Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, L. Strücken

Beide Märkte haben bis zum 23. Dezember geöffnet, mit leicht verschiedenen Öffnungszeiten. Der Crefelder Weihnachtsmarkt auf dem südlichen Dionysiusplatz und der Rheinstraße ist täglich bereits um 11 Uhr geöffnet und bleibt in diesem Jahr erstmals freitags und samstags bis 21 Uhr offen, sonntags bis donnerstags in der Zeit von 11 bis 20 Uhr, und am Totensonntag, 25. November, nur von 18 bis 21 Uhr. Zur Veranstaltung Einkaufen bei Kerzenschein am Samstag, 24. November, kann man den Crefelder Weihnachtsmarkt von 11 bis 22 Uhr besuchen. Die Öffnungszeiten auf dem „Made im Krefeld"-Special auf dem nördlichen Dionysiusplatz sind sonntags bis mittwochs von 12 bis 20 Uhr, donnerstags von 12 bis 21 Uhr, freitags und samstags von 12 bis 22 Uhr und am Totensonntag, 25. November von 18 bis 20 Uhr.