Inhaltsbereich

Corona - Aktuelle Meldungen

Zuletzt geändert: 15.07.2020 12:19:56 CEDT

Mittwoch, 15. Juli

Vier neue Corona-Infektionen in Krefeld, sechs Personen genesen

Vier neue Infektionen mit dem Coronavirus verzeichnet der Fachbereich Gesundheit in Krefeld am Mittwoch. Die Anzahl der aktuellen Corona-Infektionen in Krefeld ist dennoch weiter gesunken. Stand Mittwoch, 0 Uhr, sind 17 (Dienstag 19) Personen infiziert. Das kommt daher, dass 643 (637) Betroffene bereits als genesen gelten, 23 (23) Personen sind leider verstorben. Aus nun insgesamt 9.214 (Dienstag 9.142) Erstabstrichen sind seit Beginn der Pandemie 683 (679) Personen positiv getestet worden.

Aktuell muss eine infizierte Person aus Krefeld in einem Krankenhaus behandelt werden, allerdings nicht intensiv-medizinisch. Die Gesamtzahl der Quarantänen beträgt nun 2.175. Die sogenannte 7-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner (Zahl der Neuinfektionen der letzten sieben Tage auf 100.000 Einwohner) steigt damit auf vier an, die „kritische Grenze" ist von Bund und Ländern auf 50 festgesetzt worden.

Am Dienstag hat der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) keine Verstöße gegen die Coronaschutz-Verordnung festgestellt.

Dienstag, 14. Juli

Keine neue Corona-Infektion in Krefeld

Keine neue Corona-Infektion verzeichnet der Fachbereich Gesundheit in Krefeld am Dienstag im Vergleich zu Montag. Aus nun insgesamt 9.142 (Montag 9.075) Erstabstrichen sind seit Beginn der Pandemie 679 (679) Personen positiv getestet worden. Die Anzahl der aktuellen Corona-Infektionen in Krefeld ist hingegen gesunken. Stand Dienstag, 0 Uhr, sind 19 (20) Personen infiziert. Das liegt daran, dass 637 (636) Betroffene bereits als genesen gelten, 23 (23) Personen sind leider verstorben.

Weiterhin müssen keine infizierten Krefelder in den örtlichen Krankenhäusern behandelt werden. Die Gesamtzahl der Quarantänen beträgt nun 2.163. Die sogenannte 7-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner (Zahl der Neuinfektionen der letzten sieben Tage auf 100.000 Einwohner) bleibt damit auf zwei, die „kritische Grenze" ist von Bund und Ländern auf 50 festgesetzt worden.

Am Montag hat der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) auf Grund einer Bürgerbeschwerde eine Eisdiele an der Neusser Straße im Hinblick auf die Bestimmungen der Coronaschutz-Verordnung kontrolliert. Dabei wurden Mängel in der Umsetzung der „Hygiene- und Infektionsschutzstandards" festgestellt. Der Betreiber zeigte sich sehr einsichtig und sagte zu, die Missstände umgehend zu beseitigen. Ansprachen oder gar Bußgelder wegen Verstoßes gegen die Maskenpflicht gab es nicht, Platzverweise oder Verwarngelder wurden am Montag ebenfalls nicht verhängt.

Montag, 13. Juli

7-Tages-Inzidenz sinkt auf zwei

Drei neue Corona-Infektion verzeichnet der Fachbereich Gesundheit in Krefeld am Montag im Vergleich zu Freitag. Aus nun insgesamt 9.075 (Freitag 8.982) Erstabstrichen sind seit Beginn der Pandemie 679 (676) Personen positiv getestet worden. Die Anzahl der aktuellen Corona-Infektionen in Krefeld ist hingegen gesunken. Stand Montag, 0 Uhr, sind 20 (Freitag 25) Personen infiziert. Das liegt daran, dass 636 (628) Betroffene bereits als genesen gelten, 23 (23) Personen sind leider verstorben.

Weiterhin müssen keine infizierten Krefelder in den örtlichen Krankenhäusern behandelt werden. Die Gesamtzahl der Quarantänen beträgt nun 2.133. Die sogenannte 7-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner (Zahl der Neuinfektionen der letzten sieben Tage auf 100.000 Einwohner) sinkt damit von drei auf nunmehr zwei, die „kritische Grenze" ist von Bund und Ländern auf 50 festgesetzt worden.

Krefelder, die Krankheitssymptome haben und in einem Risikogebiet waren, können sich an das zentrale Diagnosezentrum wenden unter Telefon 0 21 51 86 19 70 0. Ein zusätzliches Informations-Telefon zu allgemeinen Themen im Zusammenhang mit dem Coronavirus ist unter der Rufnummer 0 21 51 86 22 22 geschaltet zu den üblichen Sprechzeiten der Verwaltung, montags bis freitags von 8.30 bis 12.30 Uhr, montags bis mittwochs nachmittags von 14 bis 16 Uhr sowie donnerstags von 14 bis 17.30 Uhr.

Am Wochenende war der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) am Freitag und Samstag jeweils von 4.30 bis 24 Uhr im Dienst. Am Freitag ging er unter anderem zwei Meldungen zu vermeintlichen Verstößen gegen die Coronaschutz-Verordnung nach. Vor Ort konnten jedoch keine Verstöße gegen die Maskenpflicht oder gegen das Abstandsgebot festgestellt werden.

Bei einer gemeinsamen Kontrolle von Polizei und KOD in der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden zwei Shisha-Bars kontrolliert. In einer wurden Verstöße gegen die Coronaschutz-Verordnung festgestellt. Dort hielten sich deutlich mehr Personen auf als erlaubt sind. Daneben wurden diverse gewerberechtliche Auflagen nicht erfüllt. Auf Grund eines zu hohen CO-Wertes wurde der Weiterbetrieb für den Abend untersagt. Außerdem läuft wegen der festgestellten Ordnungswidrigkeiten ein Verfahren gegen den Betreiber. Ansprachen oder gar Bußgelder wegen Verstoßes gegen die Maskenpflicht gab es nicht, Platzverweise oder Verwarngelder wurden am Wochenende ebenfalls nicht verhängt.

Freitag, 10. Juli

Eine neue Corona-Infektionen in Krefeld

Eine neue Corona-Infektion verzeichnet der Fachbereich Gesundheit in Krefeld am Freitag. Aus nun insgesamt 8.982 Erstabstrichen sind seit Beginn der Pandemie 676 Personen positiv getestet worden. Die Anzahl der aktuellen Corona-Infektionen in Krefeld ist hingegen nicht gestiegen. Stand Freitag, 0 Uhr, sind 25 (Donnerstag 25) Personen infiziert. Das liegt daran, dass 628 (627) Betroffene bereits als genesen gelten, 23 Personen sind leider verstorben.

Weiterhin müssen keine infizierten Krefelder in den örtlichen Krankenhäusern behandelt werden. Die Gesamtzahl der Quarantänen beträgt nun 2.133. Die sogenannte 7-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner (Zahl der Neuinfektionen der letzten sieben Tage auf 100.000 Einwohner) bleibt damit weiterhin bei drei, die „kritische Grenze" ist von Bund und Ländern auf 50 festgesetzt worden.

Am Donnerstag mussten durch den Kommunalen Ordnungsdienst (KOD) nur wenige Personen im Stadtgebiet auf die Bestimmungen der Coronaschutz-Verordnung hingewiesen werden. In einem Fall ging der KOD einer Beschwerde über einen Gastronomiebetrieb an der Moerser Straße nach. Verstöße gegen die Coronaschutz-Verordnung konnten dort nicht festgestellt werden. Hingegen wurden 23 Ansprachen wegen Verstoßes gegen die Maskenpflicht notwendig, 14 an der Haltestelle Rheinstraße, neun an der Haltestelle Ostwall. Platzverweise oder Verwarngelder wurden nicht verhängt.

Donnerstag, 9. Juli

Keine neuen Corona-Infektionen in Krefeld

Die Gesamtzahl der Corona-Infektionen in Krefeld ist nicht gestiegen: Aktuell (Stand: Donnerstag, 0 Uhr) sind 25 (Mittwoch 27) Personen betroffen. Aus den nun insgesamt 8.950 Erstabstrichen sind seit Beginn der Pandemie 675 (675) Personen positiv getestet worden, 627 (625) gelten bereits als genesen, 23 Personen sind leider verstorben.
Weiterhin müssen keine infizierten Krefelder in den örtlichen Krankenhäusern behandelt werden. Die Gesamtzahl der Quarantänen beträgt nun 2.150. Die sogenannte 7-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner (Zahl der Neuinfektionen der letzten sieben Tage auf 100.000 Einwohner) ist damit wieder von vier auf drei gesunken, die „kritische Grenze" ist von Bund und Ländern auf 50 festgesetzt worden.

Der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) musste am Mittwoch keine Verstöße gegen die Maskenpflicht oder das Kontaktverbot ahnden, Platzverweise oder Verwarngelder wurden ebenfalls nicht verhängt.

Mittwoch, 8. Juli

Anzahl der aktuell mit Corona Infizierten in Krefeld nicht gestiegen

Den zweiten Tag hintereinander ist die Gesamtzahl der Corona-Infektionen in Krefeld nicht gestiegen: Aktuell (Stand: Mittwoch, 0 Uhr) sind weiterhin 27 Personen betroffen. Aus den nun insgesamt 8.903 Abstrichen sind seit Beginn der Pandemie 675 Personen positiv getestet worden, 625 gelten bereits als genesen, 23 Personen sind leider verstorben.

Weiterhin müssen keine infizierten Krefelder in den örtlichen Krankenhäusern behandelt werden. Die Gesamtzahl der Quarantänen beträgt nun 2.133. Leicht gestiegen von drei auf nun vier ist die sogenannte 7-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner (Zahl der Neuinfektionen der letzten sieben Tage auf 100.000 Einwohner), die „kritische Grenze" ist von Bund und Ländern auf 50 festgesetzt worden.

Der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) musste am Dienstag 20 Ansprachen wegen Verstoßes gegen das Kontaktverbot vornehmen. Vor dem Rathaus hielt sich eine wartende Gruppe nicht an die erforderlichen Abstände. Keine Verstöße wurden gegen die Maskenpflicht registriert, Platzverweise oder Verwarngelder mussten nicht verhängt werden.

Dienstag, 7. Juli

Weitere 92 Corona-Tests ohne Befund: Keine neuen Infizierten

Keine weiteren Corona-Infektionen für Krefeld hat die Auswertung weiterer Abstriche durch die beauftragten Labore ergeben. 92 Testergebnisse sind dem städtischen Fachbereich Gesundheit übermittelt worden, keines davon ist „positiv". Insofern sind die Zahlen im Vergleich zum Vortag unverändert: 27 Personen sind aktuell (Stand: Dienstag, 0 Uhr) mit dem Corona-Virus infiziert, insgesamt 674 sind seit Beginn der Pandemie positiv getestet worden, 624 davon gelten bereits als genesen, 23 Personen sind leider verstorben.

Die Gesamtzahl der Abstriche hat sich nun auf 8.823 erhört, 32 Ergebnisse stehen noch aus. Weiterhin müssen aktuell keine Krefelder Corona-Infizierten in Krankenhäusern behandelt werden. Die Gesamtzahl der Quarantänen beträgt 2.153. Die 7-Tages-Inzident pro 100.000 Einwohner ist wieder auf drei zurückgegangen, der Grenzwert beträgt 50.

Keine Verstöße gegen die Corona-Schutzverordnung (CoronaSchVO) des Landes musste der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) am Montag feststellen. Dafür wurde am späten Abend am Dießemer Bruch eine Prostituierte angetroffen, die aufgrund des weiterhin bestehenden Verbotes sexueller Dienstleistungen nach der CoronaSchVO einen Platzverweis erhielt und nun einem Ordnungswidrigkeitsverfahren entgegen sieht.

Montag, 6. Juli

27 Krefelder aktuell mit Corona infiziert

Die Zahl der Corona-Infektionen ist in Krefeld im Vergleich zum Freitag um drei Fälle gestiegen: Aktuell (Stand: Montag, 6. Juli, 0 Uhr) sind 27 Personen mit dem Virus infiziert. Die Zahl der bisher insgesamt positiv Getesteten in Krefeld beträgt nun 674 (Freitag 668), die Zahl der Genesenen liegt bei 624 (622). Obwohl es laut Feststellung des städtischen Fachbereichs Gesundheit keinen neuen Todesfall im Zusammenhang mit Covid-19 zu verzeichnen gibt, muss die Zahl der Verstorbenen systemrelevant um einen Fall auf nun 23 heraufgesetzt werden, um die Statistik an die des Robert-Koch-Institutes anzupassen. Grund ist, dass Personen, die einmal positiv auf das Coronavirus getestet wurden und später versterben grundsätzlich in dieser Statistik aufgeführt werden. Im vorliegenden Krefelder Todesfall galt die Person (mittleren Alters und mit multiplen Vorerkrankungen) nachdem es mehrfach negative Testergebnisse gab inzwischen seit längerem als genesen.

Positiv bleibt indes, dass im Augenblick keine Krefelder mit Corona-Infektion in den Krankenhäusern behandelt werden müssen. Die 7-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner beträgt weiterhin 7, bei einem festgelegten Grenzwert von 50. Insgesamt sind bisher 8.731 (Freitag 8.634) Abstriche genommen worden, die Ergebnisse von fünf Proben stehen noch aus. Die aktuelle Zahl der Quarantänen beträgt 2.084.

Der Kommunale Ordnungsdienst musste am Wochenende nur insgesamt zehnmal wegen Verstoßes gegen die Maskenpflicht eingreifen. Diese unterteilen sich in vier Verstöße von Kundschaft des Wochenmarktes Westwall, vier an der Haltestelle Lutherplatz sowie je einem Verstoß eines Kunden in einem Café an der Hochstraße und in einem Lebensmittelhandel an der Gladbacher Straße. Verstöße gegen andere Bestimmungen der Coronaschutz-Verordnung wurden nicht festgestellt. Es gab keinen Platzverweis und kein Bußgeld.

Freitag, 3. Juli

24 Krefelder aktuell mit Corona infiziert

Die Zahl der Corona-Infektionen ist in Krefeld im Vergleich zum Vortag um zwei Fälle gestiegen: Aktuell (Stand: Freitag, 0 Uhr) sind 24 Personen mit dem Virus infiziert. Die Zahl der bisher positiv Getesteten in Krefeld beträgt nun 668, die Zahl der Genesenen liegt bei 622. Positiv bleibt, dass im Augenblick keine Krefelder mit Corona-Infektion in den Krankenhäusern behandelt werden müssen. Die 7-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner beträgt 7 (Vortag 6), bei einem festgelegten Grenzwert von 50. Insgesamt sind bisher 8634 Abstriche genommen worden, die Ergebnisse von vier Proben stehen noch aus. Die aktuelle Zahl der Quarantänen beträgt 2106.

Der Kommunale Ordnungsdienst musste am Donnerstag nur auf dem Theaterplatz eingreifen. Dort waren 15 Ansprachen wegen Verstoßes gegen das Kontaktverbot erforderlich. Ansprachen zur Maskenpflicht gab es keine, ebenso keinen Platzverweis und kein Bußgeld.

Donnerstag, 2. Juli

Corona: Zahl der Infektionen nicht weiter gestiegen

Die Zahl der Corona-Infektionen ist in Krefeld im Vergleich zum Vortag konstant geblieben: Aktuell (Stand Donnerstag, 0 Uhr) sind weiter 22 Personen mit dem Virus infiziert. Auch die Zahl der bisher positiv Getesteten ist mit 666 in Krefeld gleichgeblieben, ebenso mit 622 die Zahl der genesenen Personen. Positiv ist auch, dass im Augenblick keine Krefelder mit Corona-Infektion in den Krankenhäusern behandelt werden müssen. Die 7-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner ist auf 6 zurückgegangen (Vortag 8), bei einem festgelegten Grenzwert von 50. Insgesamt sind bisher 8610 Abstriche genommen worden, die aktuelle Zahl der Quarantänen beträgt 2109.

Keine Auffälligkeiten registrierte der Kommunale Ordnungsdienst am Mittwoch. Die Bilanz: Keine Ansprachen wegen Verstoßes gegen das Kontaktverbot beziehungsweise die Maskenpflicht, kein Platzverweis, kein Bußgeld.

Mittwoch, 1. Juli

666 positive Tests in Krefeld: Zahl der Infizierten steigt auf 22

Sechs weitere Krefelder haben sich in den vergangenen 24 Stunden mit dem Corona-Virus infiziert. Somit stieg die Zahl der positiv Getesteten auf 666. 22 Personen sind aktuell infiziert, 622 gelten als genesen. Niemand muss aktuell mit Corona-Symptomen im Krankenhaus behandelt werden. Durch die neuen Fälle ist auch die Marke der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner leicht gestiegen: Sie liegt nun für die vergangenen sieben Tage bei acht neuen Fällen. 2128 Menschen waren oder sind in Quarantäne, 8495 Erstabstriche wurden genommen. Der Kommunale Ordnungsdienst musste auf dem Theaterplatz acht Mal Personen ansprechen, weil sie gegen das Kontaktverbot verstießen. Drei Ansprachen an Haltestellen wurden wegen Verstößen gegen die sogenannte Maskenpflicht fällig.

Downloads