Inhaltsbereich

Beratungsstelle zu Wohn- und Bürgergeld jetzt mit Ausfüllhilfe

Veröffentlicht am: 19.01.2023

 Symbolbild Grafik: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation
Symbolbild
Grafik: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

Die Beratung richtet sich insbesondere an neu Anspruchsberechtigte

In der Beratungsstelle im Seidenweberhaus bieten Stadtverwaltung und Jobcenter gemeinsam zahlreiche Informationen zu den Themen Wohngeld- und Bürgergeld an. Diese Beratung richtet sich insbesondere an neu Anspruchsberechtigte, die bisher kein Wohngeld oder Bürgergeld erhalten haben. Als neuer Service wird nun auch Hilfe beim Ausfüllen der Dokumente angeboten, erstmals am Montag, 30. Januar. Personen, die die notwendigen Unterlagen nicht alleine bearbeiten können, erhalten vor Ort an diesem Termin Unterstützung beim Ausfüllen der Anträge. Im ehemaligen Ticketcenter Sachs direkt angrenzend an die Beratungsstelle werden dazu während der Öffnungszeit der Beratungsstelle, von 8 bis 12 Uhr, zwei unterstützende Kräfte aus dem Freiwilligenzentrum vor Ort sein. Im Anschluss an das Beratungsgespräch können die Bürger direkt vor Ort diesen Service nutzen.

Automatische Anpassungen

Aufgrund mehrerer Gesetzesänderungen können seit dem 1. Januar 2023 deutlich mehr Personen die staatliche Unterstützung in Form von Wohngeld oder Bürgergeld in Anspruch nehmen. Wer bisher schon eine solche Leistung erhält, für den soll automatisch eine Anpassung der Hilfeleistung vorgenommen werden. Alle möglicherweise neu Anspruchsberechtigten können sich in der Beratungsstelle im Seidenweberhaus informieren lassen.

Dienstags findet eine offene Sprechstunde statt

Eine Online-Anmeldung zum Beratungsgespräch ist weiterhin notwendig. Anmeldungen sind unter den Adressen www.wohngeld.krefeld.de sowie www.buergergeld.krefeld.de möglich. Über die städtische Hotline (Serviceportal) 0 21 51 / 86 0 können ebenfalls Termine gebucht werden. Die Beratungsstelle im Seidenweberhaus, Theaterplatz 1, in den Räumen des früheren Impfzentrums ist montags, mittwochs und freitags von 8 bis 12 Uhr sowie dienstags und donnerstags von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Dienstags findet eine offene Sprechstunde statt. Hier ist keine Terminbuchung vorab notwendig.

 

Weitere Themen aus der Stadtverwaltung: