Inhaltsbereich

Ausschuss „Krefeld Venlo“ tagt zu grenzüberschreitender Wirtschaft

Veröffentlicht am: 28.09.2022

Der gemeinsame politische Ausschuss "Krefeld Venlo" hat auf dem "Brighlands Campus Greenport" getagt.  Bild: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation
Der gemeinsame politische Ausschuss "Krefeld Venlo" hat auf dem "Brighlands Campus Greenport" getagt.
Bild: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

Zwei Vorträge auf dem „Brighlands Campus Greenport" in Venlo

Der intensive Austausch der beiden Partnerstädte Krefeld und Venlo geht weiter voran. Der gemeinsame politische Ausschuss der beiden Städte hat jetzt auf dem „Brightlands Campus Greenport" in Venlo getagt. Der Campus ist Teil von Brightlands, einer offenen Innovationsgemeinschaft in der niederländischen Region Limburg mit rund 29.000 Unternehmerinnen und Unternehmern, Forschenden und Studierenden. Viele Projekte entstehen dort in Kooperationen von Wirtschaft und Hochschulen wie der Universität Maastricht oder der Fontys Venlo Universität. Auf dem Campus wird an Innovationen in den Bereichen Nachhaltigkeit, Gesundheit und Digitalisierung gearbeitet. Die Mitglieder des Partnerstadt-Ausschusses erhielten zunächst eine Führung über das Gelände. Im Anschluss präsentierte Dr. Simon Jenniches von Krefeld Business einen Vortrag zur grenzüberschreitenden Wirtschaftsagenda, ehe Rolf Eichenberg in einem weiteren Vortrag das „Land van de Makers" vorstellte, einen Dachverband der Industrie in Nord-Limburg.

Die Themen sind für die beiden Städte von großem Interesse, um die Zusammenarbeit in weiteren Bereichen voranzutreiben. Die Ausschussmitglieder hatten abschließend Gelegenheit zur Diskussion der Vorträge. Der gemeinsame Ausschuss von Krefeld und Venlo war von Burgemeester Antoin Scholten und Krefelds Oberbürgermeister Frank Meyer initiiert worden. Seit 1994 sind Krefeld und Venlo Partnerstädte. Im Ratsausschuss der rund 30 Kilometer entfernten Städte soll die Zusammenarbeit verstärkt werden. Es geht um die Förderung grenzüberschreitender Initiativen in den Bereichen Bildung, Arbeitsmarkt, Tourismus und Kultur in einem zusammenwachsenden Europa.

Weitere Beiträge rund um die Städtepartnerschaft mit Venlo:
Plakat zum Museumsmonat. Bild: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

Museumsmonat: Noch freie Plätze für Bustouren vorhanden

Die Städte Venlo und Krefeld sowie Roermond und Mönchengladbach bieten erstmals vom 10. November bis zum 10. Dezember einen gemeinsamen Museumsmonat an. Am Auftakt-Wochenende 11. und 12. November gibt es einen kostenfreien Bustransfer zwischen Venlo und Krefeld sowie zwischen Roermond und Mönchengladbach.

Plakat zum Museumsmonat. Bild: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

Erster deutsch-niederländischer Museumsmonat ab 10. November

Die Städte Venlo und Krefeld sowie Roermond und Mönchengladbach bieten erstmals vom 10. November bis zum 10. Dezember einen gemeinsamen Museumsmonat an. Die 13 beteiligten Museen in den Niederlanden und in Deutschland können mit einem Ticket innerhalb der vier Wochen besucht werden.

Kropyvnytsky

Krefeld und Venlo besiegeln Städte-Kooperation mit ukrainischer Stadt

Mit einer bewegenden Feierstunde im Krefelder Rathaus haben Krefeld und Venlo eine Kooperation mit der ukrainischen Stadt Kropyvnytsky begonnen. Oberbürgermeister Frank Meyer betonte die tiefe Solidarität, die Europa weiterhin mit der Ukraine habe. Perspektivisch soll eine Städtefreundschaft zu Kropyvnytsky entstehen.

Das Rathaus am Von-der-Leyen-Platz. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, A. Bischof

Starke Partner: Krefeld, Venlo und Kropyvnytskyi schließen Vertrag

Hochrangige Vertreter der Städte Krefeld, Venlo und Kropyvnytskyi unterzeichnen am Montag, 11. September, im Krefelder Rathaus einen Partnerschafts- und Kooperationsvertrag. Dazu reist eine Delegation der zentralukrainischen Stadt bereits am Samstag an den Niederrhein.

Die Auszubildenden Joshua Sevenich und Johannes Terhorst beim Niederländisch-Sprachunterricht in der Volkshochschule. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, D. Jochmann

Auslandspraktikum: Azubis der Stadt für vier Wochen in Venlo

Ab Samstag, 2. September, werden zwei Auszubildende der Stadt Krefeld erstmalig im Rahmen des EU-Förderprogramms „Erasmus+“ ein Auslandspraktikum in Krefelds Partnerstadt Venlo absolvieren. Die Auszubildenden Joshua Sevenich und Johannes Terhorst werden unterschiedliche Bereiche der Stadtverwaltung Venlo kennenlernen.

Eingang zum Kaiser-Wilhelm-Museum.Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

Museen in Krefeld und Venlo sprechen über mögliche Zusammenarbeit

Vertreter der Kultur und der Museen aus Krefeld und der niederländischen Partnerstadt Venlo haben über eine mögliche Zusammenarbeit bei Projekten gesprochen.

Der gemeinsame politische Ausschuss "Krefeld Venlo" hat auf dem "Brighlands Campus Greenport" getagt. Bild: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

Ausschuss „Krefeld Venlo“ tagt zu grenzüberschreitender Wirtschaft

Der intensive Austausch der beiden Partnerstädte Krefeld und Venlo geht weiter voran. Der gemeinsame politische Ausschuss der beiden Städte hat jetzt auf dem „Brightlands Campus Greenport“ in Venlo getagt.

Der Präsident der euregio-rmn, Oberbürgermeister Frank Meyer (rechts), und der stellvertretende Präsident Antoin Scholten, Bürgermeister von Venlo, haben die Interreg-Vereinbarung in Anwesenheit von euregio-Geschäftsführerin Maike Hajjoubi unterzeichnet.Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, Dirk Jochmann

Startschuss für Programm Interreg VI Deutschland-Nederland

Der Startschuss für das europäische Kooperationsprogramm Interreg VI Deutschland-Nederland ist erfolgt. Im Programmzeitraum 2021 bis 2027 stehen insgesamt über 450 Millionen Euro für grenzübergreifende Projekte zur Verfügung.

Beiträge aus dem Pressearchiv rund ums Thema "Städtepartnerschaft":
„Emma und der Krieg“ schildert die NS-Zeit aus Kindersicht
Emma ist zehn Jahre alt. Sie lebt zur Zeit des Zweiten Weltkriegs mit ihrer Familie in Krefeld. In „Emma und der Krieg“ berichtet sie in elf Kapiteln über den Alltag während des Nationalsozialismus und von der direkten Nachkriegszeit.
Das Buch "Emma und der Krieg" ist kostenfrei bei der Villa Merländer als NS-Dokumentationsstätte der Stadt Krefeld erhältlich.Bild: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation
Oberbürgermeister Frank Meyer in der Partnerstadt Dünkirchen
Anfang Juli war Oberbürgermeister Frank Meyer zu Besuch in Krefelds französischer Partnerstadt Dünkirchen. Besprochen wurden dabei vor allem Bereiche einer möglichen Zusammenarbeit und ein Gegenbesuch im Herbst.
berbürgermeister Frank Meyer wurde vom stellvertretenden Bürgermeister Jean Bodart in Dünkirchen empfangen. Foto: Ville de Dunkerque
Startschuss für Programm Interreg VI Deutschland-Nederland
Der Startschuss für das europäische Kooperationsprogramm Interreg VI Deutschland-Nederland ist erfolgt. Im Programmzeitraum 2021 bis 2027 stehen insgesamt über 450 Millionen Euro für grenzübergreifende Projekte zur Verfügung.
Der Präsident der euregio-rmn, Oberbürgermeister Frank Meyer (rechts), und der stellvertretende Präsident Antoin Scholten, Bürgermeister von Venlo, haben die Interreg-Vereinbarung in Anwesenheit von euregio-Geschäftsführerin Maike Hajjoubi unterzeichnet.Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, Dirk Jochmann
60-jähriges Bestehen: Verband der Partnerstädte in Charlotte feiert
Der Verband der Partnerstädte in Krefelds amerikanischer Partnerstadt Charlotte, die Charlotte Sister Cities Association, feierte am Samstag, 5. Februar, den 60. Jahrestag des Bestehens
Partnerstadt Charlotte feiert 60-jähriges Bestehen vom Verband der Partnerstädte
75 Jahre Freundschaft zwischen NRW und Großbritannien
Proms, Royals und ein Monet: Krefeld hat eine besondere Verbindung nach Großbritannien. Eine kurze Geschichte der Städtepartnerschaft Krefeld-Leicester.
Die Herzogin von Kent besucht 1968 das Krefelder Rathaus. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

 

Übersicht der Partnerstädte: