Inhaltsbereich

Aktuell 617 Menschen aus Krefeld mit Corona infiziert

Veröffentlicht am: 05.10.2022

Die Inzidenz liegt bei 19,4

147 neue Corona-Infektionen im Vergleich zum Vortag meldet der städtische Fachbereich Gesundheit in Krefeld am Mittwoch, 5. Oktober (Stand: 0 Uhr). Bisher hat Krefeld damit 80.401 Corona-Infektionen gemeldet. Als rechnerisch genesen gelten 79.493 Personen. Aktuell infiziert sind nunmehr 617 Personen, am Vortag waren es 470 Personen. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen, gibt das Robert-Koch-Institut für Krefeld mit 19,4 an. Am Vortag meldete das RKI eine Inzidenz von 26,4. Der Fachbereich Gesundheit macht darauf aufmerksam, dass die gegenwärtige Inzidenz für Krefeld wegen eines personalbedingten Meldeverzugs an das Robert-Koch-Institut (RKI) nicht aussagekräftig ist. Die eingegangenen Fälle werden für Krefeld in den kommenden Tagen sukzessive nachgemeldet.

Drei Personen mit Corona auf der Intensivstation

Insgesamt 291 Personen aus Krefeld sind im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben. In den hiesigen Krankenhäusern liegen aktuell 26 Personen aus Krefeld mit einer Corona-Infektion, drei von ihnen auf der Intensivstation, eine davon wird auch beatmet. An den Kindertageseinrichtungen sind vier neue Corona-Fälle bekannt geworden, an den Schulen gibt es keine neuen Fälle.

So wird geimpft

Das Impfzentrum im Seidenweberhaus, Theaterplatz 1, öffnet montags bis samstags von 10 bis 14 Uhr, montags bis freitags zusätzlich von 14.30 bis 17.30 Uhr. Es wird nach den von der Ständigen Impfkommission vorgegebenen Regeln geimpft. Im Impfzentrum werden regelhaft alle Auffrischungsimpfungen mit den auf die Omikron-Varianten BA.1, BA.4 und BA.5 angepassten Impfstoffen der Hersteller Moderna und Biontech durchgeführt. Die angepassten Impfstoffe sind nur für Auffrischungsimpfungen zugelassen, zudem gilt eine Begrenzung gemäß Stiko-Empfehlung hinsichtlich der Immunansprachen. Wer bereits dreimal geimpft wurde und mit einem Abstand von mindestens vier Wochen eine Corona-Erkrankung gesichert durchlebt hat, gilt zum derzeitigen Zeitpunkt als durchgeimpft, da die gesicherte Erkrankung hinsichtlich der Immunansprachen wie eine Impfung gewertet wird. Diesem Personenkreis kann das Impfzentrum somit keine weitere Impfung anbieten.

 

Impfzentrum geschlossen
Am Impfzentrum sind seit Montag, 28. November, keine Impfungen zum Coronaschutz mehr möglich. Auch eine Terminvergabe kann nicht mehr erfolgen.
Der Eingang zum Impfzentrum im Seidenweberhaus.Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation
Zwei Jahre Impfangebot zum Coronaschutz – eine Erfolgsgeschichte
Ab sofort ist das Coronaschutz-Impfzentrum der Stadt Krefeld im Seidenweberhaus geschlossen. In einer Pressekonferenz hat die Stadtverwaltung über die aktuelle Planung informiert und auch noch einmal zurückgeblickt.
Dank an das Team des Impfzentrums Seidenweberhaus. Vor der Schließung haben Sabine Lauxen (Mitte), Kirsten Lintjens (3. v. l.) und David Nowak (3. v. r.) das Team des Impfzentrums Seidenweberhaus, Antje Kronen (l.), Kristina Deckers (2. v. l.), Marietta Becker(2.v.r.) sowie André Schnock (r.) besucht. Bild: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation
1.009 Personen in Krefeld aktuell mit Coronavirus infiziert
94 neue Corona-Infektionen meldet der städtische Fachbereich Gesundheit. Die Inzidenz liegt bei 227,3. 40 Personen mit einer Corona-Infektion liegen aktuell in lokalen Krankenhäusern.
Darstellung des Corona-Virus. Foto: Daniel Roberts / Pixabay
Coronavirus - die aktuellen Zahlen für Krefeld
Wie viele Corona-Infektionen werden in Krefeld gemeldet? Wie viele Todesfälle im Zusammenhang mit der Pandemie gibt es? Wie sind die Zahlen in den Krankenhäusern? Die aktuellen Zahlen vom 28.11.2022 in Tabellenform.
Darstellung des Corona-Virus. Foto: Gerd Altmann / Pixabay
1.050 Personen in Krefeld aktuell mit Coronavirus infiziert
Aktuell infiziert sind nunmehr 1.050 Personen, am Vortag waren es 1.028 Personen. Die Inzidenz liegt bei 233,9. 36 Personen mit einer Corona-Infektion liegen aktuell in lokalen Krankenhäusern.
Darstellung des Corona-Virus. Foto: Pete Linforth / Pixabay

 

 

Weitere Informationen rund um Corona in Krefeld: