Inhalt

Aktivwochen in den Ferien: Ab 3. Juni Anmeldungen möglich

Zuletzt geändert: 05.06.2019 12:59:47 CEDT

In wenigen Wochen beginnen die von vielen Schulkindern lang ersehnten Sommerferien. Verschiedene Krefelder Jugendeinrichtungen und die Bezirksjugendarbeit der Stadt Krefeld laden zu abwechslungsreichen Ferienaktionen ein. Mit den Aktivwochen der „Krefelder Ferien" bietet die Stadt als verlässlicher Partner für Berufstätige, Alleinerziehende und ihre Kinder eine Ganztagsbetreuung an. Das Angebot richtet sich vorwiegend an Schulkinder bis einschließlich zwölf Jahren, im Freizeitzentrum Süd an Kinder von neun bis 13 Jahren. Die Mädchen und Jungen können spielen, basteln, toben und auch einige Ausflugsziele erkunden. Vor allem zu den Jubiläen 30 Jahre UN-Kinderrechte und 100 Jahre Bauhaus haben die Jugendeinrichtungen Themen im Programm.

Erste Woche

In der ersten Ferienwoche von Montag, 15., bis Freitag, 19. Juli, laden das Jugend- und Stadtteilhaus Schicksbaum und der Mitmachbauernhof Mallewupp ein, gesunde Ferien im Stadtteil und in der Natur zu genießen. Hier dreht sich alles um Gesundheit, Umwelt, Natur und Tiere. Im Jugendzentrum Fischeln an der Kölner Straße geht es um das Thema „Wasser". Die Kinder erkunden, wo das Wasser herkommt, wie selbstverständlich es ist und was man alles damit machen kann. Die „30 Jahre Kinderrechte" werden in der Jugendeinrichtung am Wasserturm in Hüls gefeiert. Kinder haben das Recht auf Spielen, Essen, auf eigene Entscheidungen und eigene Gestaltung. So werden die Ferien in Hüls aktiv und jeder kann sie mitgestalten. Im Freizeitzentrum (FZ) Süd an der Kölner Straße gibt es dann noch „Sommer, Sonne - Wasserspielplätze". Der Beginn der Ferien wird mit dem Recht auf Erholung und Spiel gefeiert und dafür verwandelt sich das FZ Süd in einen großen Wasserspielplatz.

Zweite Woche

In der zweiten Ferienwoche von Montag, 22., bis Freitag, 26. Juli, geht es im Jugendzentrum Fischeln nochmal um „Wasser" und auch die Jugendeinrichtung am Wasserturm gibt den Kindern erneut Raum für ihre Ideen zu „30 Jahre Kinderrechte". Im Jugendhaus Jojo in Uerdingen steht die Ferienwoche unter dem Motto „Bewegen und Freiräume", und so gibt es dort viel Raum, sich zu erholen oder zu toben. „Sommer, Sonne - Beach Art" ist das Thema im FZ Süd. Hier wird einiges selbst gemacht, gebastelt und gestaltet. Abgerundet wird die Woche mit einem Sommerkino.

Dritte Woche

Die dritte Ferienwoche von Montag, 29. Juli, bis Freitag, 2. August, können interessierte Schulkinder mit Mobifant in der Jugendeinrichtung St. Norbertus am Frankenring zum Thema „Einfach machen" verbringen und die unterschiedlichsten Dinge bauen. In der Jugendeinrichtung Herbertzstraße können die Kinder kreativ überlegen, was wäre, „Wenn ich König oder Königin über die Kinderrechte wär'...". Es geht darum, gemeinsam zu entdecken, was die Rechte der Kinder sind und wofür sie sich einsetzen würden.

Vierte Woche

Die vierte Ferienwoche von Montag, 5., bis Freitag, 9. August, können Mädchen und Jungen unter anderem in der Villa K an der Steinstraße verbringen. Unter dem Motto „Nichts als Farbe, nichts als Form" geht es um das Gestalten von Städten, Häusern, Möbeln und Bildern, ganz nach den Ideen der Bauhaus-Künstler. In der Jugendeinrichtung Herbertzstraße findet ebenfalls das Bauhausjubiläum seinen Platz. „Rot-gelb-blau, von der Bauhütte zum Bauhaus". Auf diesen Spuren experimentieren die Kinder mit rot-gelb-blau und vielen Formen und Materialien.

Abtauchen ins Mittelalter. Foto: Museum Burg Linn
Abtauchen ins Mittelalter. Foto: Museum Burg Linn

In der Funzel an der Breslauer Straße gibt es eine „Zeitreise ins Mittelalter", bei der es zu erforschen gilt, was es in dieser Zeit bedeutete, ein Kind zu sein, welche Rechte, welche Pflichten Kinder hatten. Bei lustigen Ritterspielen und kreativen Workshops können die Mädchen und Jungen das Leben im Mittelalter nachempfinden.

Fünfte Woche

In der fünften Ferienwoche, von Montag, 12., bis Freitag, 16. August, kommen in der Villa K „Kinder an die Macht". Respekt, Demokratie, Entwicklung - hinter langweiligen Begriffen stehen spannende Themen, und dazu soll gemeinsam ein Film gedreht werden. Im Jugendhaus der Friedenskirche an der Mariannenstraße gibt es „Wasser für alle". Sommer, Ferien und Wasser sind drei Dinge, die zusammengehören, und so sollen die Sommerferien in vollen Zügen genossen werden.

Sechste Woche

Dies können auch die Kinder in der sechsten Woche von Montag, 19., bis Freitag, 23. August, noch einmal im Jugendhaus der Friedenskirche. „Wasser für alle" bedeutet dabei auch, dass Kinder ein Recht auf Gesundheit haben, und es geht um die Frage, wieso das Wasser dabei so eine große Rolle spielt. Die Jugendeinrichtung Herbertzstraße hat in dieser Woche das Thema „Wir machen Bauhaus!". Als Handwerker, Designer und Architekten können die Mädchen und Jungen entwerfen, hämmern und bauen. Aber auch das Spielen und Erholen kommt nicht zu kurz.

Anmeldungen für die Krefelder Ferien sind für eine, zwei oder drei Wochen möglich, solange Plätze frei sind. Der Teilnehmerbeitrag inklusive Verpflegung beträgt jeweils 30 Euro, ermäßigt 21 Euro. Eltern können ihre Kinder ab Montag, 3. Juni, anmelden über die Volkshochschule Krefeld (VHS), Von-der-Leyen-Platz 2, montags bis freitags von 9 bis 12.30 Uhr und montags bis donnerstags von 16 bis 18 Uhr, auch telefonisch unter der Rufnummer 0 21 51 / 36 60 26 64 sowie per E-Mail an vhs@krefeld.de.