Inhalt

2019-11-22: Adventlicher Aktionstag im Kaiser-Wilhelm-Museum

Zuletzt geändert: 11.12.2019 12:40:16 CET

Im Kaiser-Wilhelm-Museum findet am Samstag, 30. November, von 12 bis 16 Uhr ein adventlicher Aktionstag statt. Zur aktuellen Ausstellung „Folklore & Avantgarde" werden im Haus am Joseph-Beuys-Platz traditionelle kunsthandwerkliche Techniken vorgeführt. Die Kunstmuseen Krefeld bieten zudem Führungen durch die Ausstellung an. An diesem Tag werden auch hochwertige Kunstkataloge aus dem Museumsbestand zu günstigen Preisen angeboten. Das Bistro Liebevoll begleitet den Nachmittag mit Café und Gebäck. Die Veranstaltung im Foyer des Museums und in den Räumen der Kunstvermittlung ist kostenfrei.

Vorführung von Porzellanmallerei. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation
Vorführung von Porzellanmallerei.
Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

Was macht eigentlich ein Patroneur, wie arbeitet eine Porzellanmalerin, mit welchen Apparaturen und Substanzen hantiert eine Goldschmiedin - beim adventlichen Aktionstag im Kaiser-Wilhelm-Museum kann all das aus nächster Nähe erfahren werden. Die Kunstmuseen haben Kunsthandwerker aus Krefeld eingeladen, ihr Metier vorzuführen: An einem Kinderwebstuhl können Kinder und Jugendliche selbst das „Schiffchen" schießen und sehen, wie durch die Kreuzung von Kette und Schussfaden ein Stoff gewebt wird. Gleichzeitig können noch Schnäppchen für die eigene Bibliothek oder für den weihnachtlichen Gabentisch gemacht werden, denn die Kunstmuseen verkaufen wieder günstig Kunstkataloge und Bücher aus eigenem Bestand. Um 13, 14 und 15 Uhr finden Kurzführungen mit Kunstvermittler Thomas Janzen statt. Er gibt Einblick in die Ausstellung „Folklore & Avantgarde", in der volkstümliches Kunsthandwerk, von der Keramik über die Weberei bis zur Bauernmalerei, präsentiert wird.

An einem Kinderwebstuhl können Kinder und Jugendliche selbst das „Schiffchen“ schießen. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation
An einem Kinderwebstuhl können Kinder und Jugendliche selbst das „Schiffchen" schießen.
Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

Mitwirkende des Aktionstages sind das Haus der Seidenkultur, das den Webstuhl zur Verfügung stellt und durch Manfred Weisters und Günter Göbles mit zwei Fachleuten in Sachen Weberei den Tag bereichert. Während Günter Göbles den Besuchern die Aufgaben eines Patroneurs erläutert, wird Manfred Weisters die Wegstrecke von der Seidenraupe bis zum Seidenfaden darstellen. Er wird zeigen, wie der Seidenfaden vom Kokon abgerollt, sprich gehaspelt wird. Die ausgebildete Porzellanmalerin Anja Dolezalek-Watson, die seit 30 Jahren ihre Werkstatt und Geschäft am Ostwall betreibt, wird malen und verschiedene Techniken vorstellen.

Die Goldschmiedin Gisa Elmer präsentiert ihre Kollektionen auf internationalen Ausstelllungen. Im Museum wird die gelernte Goldschmiedin und Diplom-Schmuckdesignerin darüber hinaus Einblicke in die Verfahren ihrer Kunst geben. Die Krefelder Produktdesignerin Julia Timmer wird mit ihrem nachhaltigen Modelabel „Ujui" am Aktionstag teilnehmen. Mit „Ujui" schafft sie soziale Objekte, die durch das gute, harmonische Zusammentreffen von Menschen entstehen.

Werke der Goldschmiedin Gisa Elmer.  Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation
Werke der Goldschmiedin Gisa Elmer.
Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

Die Ausstellung „Folklore & Avantgarde" bringt Volks- und Avantgardekunst aus aller Welt nach Krefeld. Große Namen wie Wassily Kandinsky, Gabriele Münter, Pablo Picasso, Natalija Gontscharowa, Ernst Ludwig Kirchner, Sonia Delaunay, Johannes Itten und viele andere sind hier vertreten. Zu sehen sind aber auch Werke der Porzellanmalerei aus Russland, Hinterglasmalerei aus Oberbayern, Kunst der Iberischen Halbinsel, Stickereien, Holzarbeiten, Batik, Keramik, Weberei aus Südamerika, Indonesien, Afrika. Der Niederrhein und Krefeld spielen in diesem globalen Netz ebenfalls eine wichtige Rolle, etwa mit Töpferarbeiten von Paul Dresler, Katunstoffen von Johan Thorn Prikker und vielem mehr.