Inhalt

2019-05-15: Abschied hoch zwei: Hockey-Olympiasieger sagen Tschüss

Zuletzt geändert: 17.07.2019 10:53:32 CEDT

Das Beste kommt zum Schluss: Am Freitag, 17. Mai, verabschieden sich die Krefelder Hockey-Olympiasieger Linus Butt und Oskar Deecke im Rahmen des Final Four von der Hockeybühne. Beim Abschiedsspiel um 18.30 Uhr werden die Beiden mit zwei Teams gegeneinander antreten. Danach wird miteinander beim Konzert „Rock im Park" mit der bekannten Kölschen Band „Klüngelköpp" auf der Hockeyanlage gefeiert.

Oskar Deecke (links) und Linus Butt sagen Tschüss!
Oskar Deecke (links) und Linus Butt sagen Tschüss!

Beide Teams bestehen aus Olympiasiegern, Welt- und Europameistern, mehrfachen Deutschen Meistern, Freunden und Familien. Sie wollen mit diesem Spiel Wegbegleitern, Unterstützern, Freunden, Familie und Sponsoren für über 13 Jahre Hockey in Krefeld Danke sagen und Gutes tun.

Warum verabschieden sich Linus und Oskar gemeinsam?

Linus und Oskar verbindet viel, sowohl auf dem Platz als auch daneben: Knapp 13 gemeinsame Jahre in der Bundesliga-Mannschaft des Crefelder HTC sowie 10 Jahre in der deutschen Hockey-Nationalmannschaft. Gemeinsam haben Linus und Oskar sieben internationale und nationale Titel gewonnen: zwei olympische Medaillen (Gold in 2012, Bronze in 2016), zwei Europameistertitel, eine deutsche Meisterschaft (2007) sowie zwei Europapokaltitel (2007 und 2008). Zwischen 2009 und 2014 haben sich Linus und Oskar in Köln eine Wohnung geteilt. Mit dem gemeinsamen Abschiedsspiel möchten sich beide bei Wegbegleitern, Unterstützern, Freunden, Familie und Sponsoren für über 13 gemeinsame Jahre in der Hockeyfamilie bedanken.

Wie sammeln Linus und Oskar für den guten Zweck? Welche Projekte unterstützen die beiden?

Der Eintritt am 17. Mai ist kostenlos. Für jeden Zuschauer, der kommt und hilft die Tribüne zu füllen, spenden Sponsoren, je einen Euro. Je mehr Zuschauer kommen, desto höher wird die Spendensumme. Team Linus unterstützt das stups-Kinderzentrum in Krefeld und Team Oskar den Verein „Hockey gegen Krebs". Tickets sind am 17. Mai vor Ort erhältlich und online. Die Tickets werden beim Eintritt gezählt. Nur dann wird die Spende wirksam.

Wer wird beim Abschiedsspiel auf dem Platz stehen?

Das Team von Linus besteht aus Olympiasiegern, Weltmeistern, Europameistern, deutschen Meistern, Familienmitgliedern und sehr guten Freunden, die teilweise das erste Mal einen Schläger in die Hand nehmen. Oskars Team hat über 40 Titel bei Olympia, Weltmeister-, Europa- und deutschen Meisterschaften gewonnen. Seine Schwestern, alte Schulfreunde und ehemalige Mannschaftskameraden komplettieren den Kader.

Wie wird das Abschiedsspiel ablaufen? Wo gibt es Tickets?

Das Abschiedsspiel findet beim Crefelder HTC statt, Hüttenallee 256. Anpfiff ist um 18.30 Uhr, Einlass und Get-together ab 17 Uhr. Anschließend wird die Spendensumme bekannt gegeben und gemeinsam gefeiert. Vor dem Spiel wird es am um 17.30 Uhr einen Pressetermin mit Linus und Oskar sowie weiteren bekannten Gesichtern aus der Nationalmannschaft geben.

Während des Spiels werden Linus und Oskar mit Mikrofonen ausgestattet, sodass die Interaktion mit den Zuschauern möglich ist. Das Spiel und Rahmenprogramm werden von dem bekannten Hockeykommentator Adrian von der Groeben moderiert und kommentiert. Das Event wird zudem live im Internet zu sehen sein.

 

Team Linus
  • Matthias Witthaus Olympiasieger, Weltmeister, Europameister, Deutscher Meister
  • Jan-Marco Montag Olympiasieger, Weltmeister, Europameister, Deutscher Meister
  • Timo Wess Olympiasieger, Weltmeister, Europameister, Deutscher Meister
  • Klaus Michler Olympiasieger, Junioren-Weltmeister, Europameister
  • Christian Schulte Olympiasieger, Weltmeister, Deutscher Meister
  • Christopher Wesley Olympiasieger, Europameister
  • Philipp Steffen Deutscher Meister, Europapokalsieger
  • Alan Butt Deutscher Meister, Europapokalsieger, (Bruder)
  • Thorsten Hillmann Deutscher Meister, Europapokalsieger
  • Till Kriwet Deutscher Meister, Europapokalsieger
  • Max Wüterich Deutscher Meister, Europapokalsieger
  • Jan Broja Deutscher Meister, Europapokalsieger
  • Christoph Menke Deutscher Meister
  • Niklas Wellen Junioren-Weltmeister
  • Tobias Bergmann Bundesligaspieler
  • Matz Mahn Trainer
  • Ronan Gormley Irischer Nationalspieler, Olympiateilnehmer
  • Thomas Kalda Bundesligaspieler
  • Sean Butt Hockeyspieler, (Bruder)
  • Tim Raczek Hockeyspieler
Team Oskar
  • Max Weinhold Olympiasieger, Weltmeister, Europameister, Deutscher Meister
  • Moritz Fürste Olympiasieger, Weltmeister, Europameister, Deutscher Meister
  • Benjamin Wess Olympiasieger, Weltmeister, Europameister, Deutscher Meister
  • Oliver Korn Olympiasieger, Weltmeister, Europameister, Deutscher Meister
  • Tobias Hauke Olympiasieger, Weltmeister, Europameister, Deutscher Meister
  • Oliver Hentschel Weltmeister, Deutscher Meister
  • Christoph Bechmann Weltmeister, Deutscher Meister
  • Niklas Sakowsky Junioren-Weltmeister, Europapokalsieger
  • Jonas Fürste Deutscher Meister
  • Thomas Tihl Deutscher Meister, Europapokalsieger
  • Hendrik Lange Deutscher Meister, Europapokalsieger
  • Johannes Witt Deutscher Meister
  • Frederik Koenig Deutscher Meister
  • Joachim Mahn Deutscher Meister, Europapokalsieger
  • Alessio Ress Deutscher Meister
  • Felix Klein Junioren-Weltmeister
  • Philipp Fröschle Bundesligaspieler
  • Greta Blunck Trainerin
  • Thekla Deecke Hockeyspielerin, (Schwester)
  • Thyra Deecke Hockeyspielerin, (Schwester)
  • Fabian Baack Hockeyspieler

Plakat für "Abschied hoch zwei"