Inhaltsbereich

650 Jahre Krefeld: Stadtmarketing sucht fünf gut vernetzte Blogger

Veröffentlicht am: 02.09.2022

Logo zum Stadtjubiläum 650 Jahre. Grafik: Stadt Krefeld, Stadtmarketing
Logo zum Stadtjubiläum 650 Jahre. Grafik: Stadt Krefeld, Stadtmarketing

Unternehmungslustige Schreiber erhalten exklusive Einblicke

Zum Jubiläumsjahr „650 Jahre Krefeld" sucht das Stadtmarketing Blogger, die im Internet Beiträge rund um die Feierlichkeiten verfassen. Gefragt sind gut vernetzte Krefelder, die ihre Eindrücke und Impulse ein Jahr lang mit anderen Bürgern teilen möchten. Um eine möglichst vielseitige Mischung zu erreichen, lädt das Stadtmarketing dazu ein, sich jetzt als Jubiläumsblogger zu bewerben. Wichtig sind eine gute Kenntnis der Stadt, Unternehmungslust und Schreibfreude. Ein fototaugliches Handy oder eine eigene Kamera können auch nicht schaden. Die Beteiligten bekommen exklusive Blicke hinter die Kulissen, so dass im Jahresverlauf viele besondere Erlebnisse mit dem Ehrenamt einhergehen werden. Bewerbungen sind per E-Mail an stadtmarketing@krefeld.de zu richten.

Blog-Beiträge werden auf Jubiläumshomepage veröffentlicht

Veröffentlich werden die Blog-Beiträge auf der Seite www.krefeld650.de. Auf dieser Jubiläumshomepage, die Anfang Oktober an den Start gehen soll, findet sich alles Wissenswerte rund um „650 Jahre Krefeld". Im Vordergrund stehen dabei Mitwirkungsmöglichkeiten für Bürger, die Lust haben, sich mit eigenen Ideen und Initiativen am Jubiläumsjahr zu beteiligen.

 

Weitere Beiträge aus dem Nachrichtenarchiv rund um das Stadtjubiläum:
Ausstellung "Krinfelde 1373": Ein Malereizyklus von Martin Lersch
Im Stadtarchiv Krefeld ist die Ausstellung „Krinfelde 1373“ anlässlich des 650. Stadtjubiläums eröffnet worden. Dieses besondere Ereignis war Anlass für die Idee des Stadtarchivs, eine Ansicht des dörflichen Krefelds des Jahres 1373 nachzuempfinden und szenenhaft abzubilden. Hierfür konnte der Künstler Martin Lersch gewonnen werden.
Ausstellungseröffnung im Stadtarchiv: Dr. Olaf Richter, Leiter des Stadtarchivs Krefeld, Dr. Gabriele König, Kulturbeauftragte und Leiterin des Kulturbüros der Stadt Krefeld, und der Künstler Martin Lersch in der Ausstellung "Krinfelde 1373". Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, Jochmann
Ausstellung: Krinfelde 1373. Ein Malereizyklus von Martin Lersch
In diesem Jahr feiert Krefeld 650-jähriges Stadtjubiläum. Dieses besondere Ereignis war Anlass für die Idee des Stadtarchivs, eine Ansicht des dörflichen Krefelds des Jahres 1373 nachzuempfinden und szenenhaft abzubilden. Hierfür konnte der Künstler Martin Lersch gewonnen werden.
Das Stadtarchiv von oben.Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation
Stadtjubiläum: Von der Seidenkultur bis zum Pizza-Straßenfest
Ein großes Straßenfest zum Weltkulturerbe der Pizza, eine Ausstellung zur Krefelder Industriegeschichte, ein gemeinsames Konzert der Niederrheinischen Sinfoniker mit Krefelder Rockbands: Dies sind drei Beispiele für Projekte aus der Bürgerschaft.
Logo zum Stadtjubiläum 650 Jahre. Grafik: Stadt Krefeld, Stadtmarketing
Kunstmuseen Krefeld: Jahresprogramm 2023 vorgestellt
Die Kunstmuseen Krefeld haben ihr Jahresprogramm 2023 vorgestellt. Es ist geprägt vom 650. Stadtjubiläum. In einem thematisch weit gefassten Bogen richtet sich der Blick auf hiesige Künstler und Designer der Gegenwart, aber auch auf die Historie des Hauses.
Vorstellung des neuen Jahresprogramms in den Kunstmuseen.Bild: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation
Im Jubiläumsjahr erhalten alle neugeborenen Babys ein Geschenk
Alle Krefelder Kinder, die im Jahr des Stadtjubiläums geboren werden, erhalten als Geschenk einen Body aus Bio-Baumwolle. Der Body wird auch auf dem Weihnachtsmarkt verkauft.
Präsentieren den neuen Baby-Body zum Stadtjubiläum: von links Sandra Joppen-Hellwig (Stadtmarketing), Bettina Glasmacher (Hebamme), Günter van Sambeck (Grafiker), Professor Michael Friedrich (Chefarzt Geburtsklinik), Almut Allen (Krankenschwester Entbindungsstation), Deborah Aulich (Hebamme) und Claire Neidhardt (Leiterin des Stadtmkarketings).Bild: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

 

Weitere spannende Themen aus der Stadt: