Inhalt

Erweiterung der Kindertageseinrichtung Westwall

Am 15.01.2014 konnte die Kindertagesstätte am Westwall 200 nach 15-monatiger Bauzeit in den Betrieb gehen.

Das 1953 errichtete Gebäude, welches vorher eine Volksschule beherbergte, wurde in eine fünfgruppige, integrative Kindertageseinrichtung mit Familienzentrum umgebaut. Durch den Um- und Ausbau können nun ca. 90 Kinder in der Einrichtung betreut werden.

Das Vorderhaus wurde komplett entsprechend den Anforderungen der Energieeinsparverordnung (2009) saniert. Das Dachgeschoss wurde ausgebaut und durch Gauben hofseitig vergrößert, so dass in den neu entstandenen Räumen das Familienzentrum eingerichtet werden konnte, welches einen traumhaften Blick über die Dächer Krefelds bietet.

In Abstimmung mit den Nachbarn wurde der Abriss des hinteren Gebäudeteiles erwirkt, welcher in einem sehr schlechten baulichen Zustand war. Der neue Anbau wurde räumlich und gestalterisch den Bedürfnissen der Einrichtung angepasst.

Zur Verbesserung der Erschließung wurde eine Durchfahrt vom Westwall auf das Außengelände geschaffen.
Die Freiflächen mit seinen ca. 1.000 qm wurden durch die Landschaftsarchitekten Blank und Franke als Spiel- und Bewegungsflächen für die Kinder beplant.

Seitens des Hochbaus wurde die Maßnahme durch das Architekturbüro ArchitekturPlus Kempen & Kleinheyer betreut.

Die Kinder werden nun über vier Etagen in fünf Gruppen betreut.

 

Foto Westwall 200
Kempen & Kleinheyer