Inhalt

Ridders, Heribert

Kommunalpolitiker
Verdienst: Politisches und bürgerschaftliches Engagement

Bild des Ehrengrabmals von Heribert Ridders

* 09.05.1923
01.04.1986

Heribert Ridders wurde am 09.05.1923 geboren. Nach dem Studium der Rechts- und Staatswissenschaften, begann er 1946 die Ausbildung zum Rechtspfleger. Es folgte sein Einsatz am Amtsgericht Krefeld am Oberlandesgericht und am Landesverwaltungsgericht Düsseldorf, bei dem er als Geschäftsleiter tätig war.
Seine politische Tätigkeit begann Heribert Ridders 1954 im Vorstand der Jungen Union Krefeld. Ab 1955 war er Mitglied des Kreisvorstandes, Schatzmeister und Vorsitzender der CDU. 1958 bis 1986 gehörte Heribert Ridders dem Rat der Stadt Krefeld an. 1971 wurde er Bürgermeister der Stadt Krefeld. Bei seiner Arbeit in zahlreichen Ausschüssen widmete er sich in besonderem Maße der Sozial-, Gesundheits- und Kulturpolitik.
Von 1964 bis 1985 war er zudem Ehrenamtlicher Richter der Disziplinarkammer beim Verwaltungsgericht Düsseldorf. Sein bürgerschaftliches Engagement bewies er u.a. durch die Mitgliedschaft in verschiedenen wohltätigen Organisationen und dem Pfarrgemeinderat. 1965 waren Heribert Ridders und seine Frau Freia das Prinzenpaar der Stadt Krefeld.
Für sein politisches und bürgerschaftliches Engagement erhielt Heribert Ridders 1978 den Goldenen Stadtehrenring sowie 1983 das Bundesverdienstkreuz.


  • Ehrengrab: Hauptfriedhof (neuer Teil), Feld 22 Nr. 24/25