Inhalt

Wohnraumförderung und Wohnungsbauförderung

Der Fachbereich Zentraler Finanzservice und Liegenschaften, Sachgebiet Märkte und Allgemeine Verwaltung,informiert und berät über die Gewährung zinsgünstiger Darlehen des Landes Nordrhein-Westfalen.

Ziel der Landespolitik ist, dass Wohnen in Nordrhein-Westfalen bezahlbar bleibt und gleichzeitig mehr generationengerechte und energieeffiziente Wohnungen im Neubau und im Bestand entstehen. Zum Abbau von Investitionshemmnissen im öffentlich geförderten Wohnungsbau zur Schaffung bezahlbaren Wohnraums für unterschiedliche Zielgruppen sind die Rahmenbedingungen noch einmal deutlich verbessert worden, unter anderem mit der Erweiterung von Tilgungsnachlässen und der „Richtlinie zur Förderung von Wohnraum für Flüchtlinge".

Das Förderjahr 2017 wird mit einem Mittelvolumen von 1,1 Milliarden Euro aufgelegt. Insbe-sondere die Tilgungsnachlässe bieten eine durchgreifende Verbesserung der Wohnraumförderungskonditionen.

Das Wohnraumförderungsprogramm 2014 bis 2017 steht Ihnen im Downloadbereich dieser Seite als pdf-Datei zum Herunterladen zur Verfügung.

Im Zentrum des Wohnraumförderungsprogramms steht die Förderung der Neuschaffung von Mietwohnungen mit dem Ziel, zugunsten einkommensschwächerer Personengruppen bezahlbaren und qualitätsvollen Wohnraum zur Verfügung zu stellen.

 

Es werden die Mittel für folgende Förderbausteine zur Verfügung gestellt:

 

Bestimmungen, Gesetzestexte und umfangreiche Broschüren zu den einzelnen Förderprogrammen finden Sie auch auf der Internetseite des zuständigen Ministeriums.

Die für die Antragstellung erforderlichen Formulare finden Sie bei den einzelnen Förderprogrammen oder auf der Internetseite der NRW.Bank.

Wir bieten Ihnen eine unabhängige kostenfreie Beratung zu allen Förderangeboten des sozialen Wohnungsbaus an.
Für die Beratung sollten Planunterlagen und vorhandene Kostenschätzungen mitgebracht werden.
Die Bewilligung ist gebührenpflichtig.

Darüber hinaus ist das Sachgebiet Wohnraumförderung Ansprechpartner für:

Am 25.06.2015 wurde die 5. Änderungssatzung zur Verwaltungsgebührenordnung vom 19.06.2015 veröffentlicht. Die aktuellen Gebührentarife für das Sachgebiet Wohnraumförderung finden sich unter den Ziffern 11.4 bis 11.10 der Verwaltungsgebührensatzung, welche Ihnen weiter unten auf dieser Seite zum Herunterladen zur Verfügung steht.

Zusätzlich steht Ihnen dort ein Link zur Allgemeinen Verwaltungsgebührenordnung NRW zur Verfügung. Aus dieser Gebührenordnung werden Gebühren nach den Nummern 29.1.3, 29.1.7, 1.8, 1.11 bis 1.14 sowie 1.21 und 1.22 erhoben.

Logo