Inhalt

Unterhaltsvorschuss beantragen

Kinder können aufgrund der am 17.08.2017 veröffentlichten Neufassung der gesetzlichen Regelungen rückwirkend vom 01.07.2017 an unbefristet Unterhaltsvorschuss nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) erhalten, wenn sie

  • das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben
  • im Geltungsbereich dieses Gesetzes bei einem Elternteil leben, der ledig, verwitwet oder geschieden ist oder von seinem Ehegatten oder Lebenspartner dauernd getrennt lebt, und
  • nicht oder nicht regelmäßig Unterhalt von dem anderen Elternteil oder, wenn dieser oder ein Stiefelternteil gestorben ist, Waisenbezüge nicht oder nicht ausreichend erhalten.

Für Kinder die das 12. Lebensjahr vollendet haben, besteht der Anspruch auf Unterhaltsvorschussleistungen nur, wenn

  • der alleinerziehende Elternteil oder das Kind kein Arbeitslosgengeld 2 beziehen

oder

  • durch die Bewilligung von Unterhaltsvorschussleistungen ein Bezug von Arbeitslosengeld 2 vermieden oder beendet werden kann

oder

  • der alleinerziehende Elternteil selbst ein Brutto-Monatseinkommen von mindestens 600,00 EUR erzielt und nur aufstockende Leistungen Arbeitslosengeld 2 erhält.

Ab Vollendung des 15. Lebensjahres können unter bestimmten Umständen selbst erzielte Einkünfte des Kindes die Unterhaltsvorschussleistungen mindern.

Ausländische Kinder erhalten Unterhaltsvorschuss nur, wenn sie bestimmte aufenthaltsrechtliche Voraussetzungen erfüllen.
Die Höhe des Unterhaltsvorschusses richtet sich nach dem monatlichen Mindestunterhalt. Dieser ist durch das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) geregelt . Der Unterhaltsvorschuss beträgt zur Zeit

  • für Kinder bis unter 6 Jahren monatlich 150,00 Euro
  • für Kinder von 6 unter 12 Jahren monatlich 201,00 Euro
  • für Kinder von 12 bis unter 18 Jahren 268,00 Euro (seit 01.07.2017)

Ist der andere Elternteil ganz oder teilweise leistungsfähig, aber nicht zahlungswillig, geht der Unterhaltsanspruch bis zur Höhe der Unterhaltsvorschüsse auf die Unterhaltsvorschusskasse über, d. h. der Unterhaltspflichtige wird von hier in Anspruch genommen.
Ihren Antrag auf Unterhaltsvorschuss nach dem UVG können Sie bei diesen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Rathaus, von-der-Leyen-Platz 1 stellen:

 

Ihren Antrag auf Unterhaltsvorschuss nach dem UVG können Sie bei diesen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Rathaus, von-der-Leyen-Platz 1 stellen:

Unterhaltsvorschuss
BuchstabenAnsprechpartnerTelefonZimmer
GruppenleiterHerr Weber0 21 51 / 86-30 26A 296
A - B, D, F, IFrau Wahl0 21 51 / 86-32 57A 211
E, H, J - LFrau Jansen0 21 51 / 86-29 74A 215
R - T, WFrau Buschfort0 21 51 / 86-32 50A 211
C, G, M - Q, U - V, X - ZFrau Klank0 21 51 / 86-31 41A 213
Öffnungszeiten

Allgemeine Sprechzeiten
Montag, Dienstag, Donnerstag
8.30 Uhr bis 12.00 Uhr

Unterlagen

Zur Bearbeitung Ihres Antrages sind folgende Unterlagen erforderlich:

  • Pass oder Personalausweis der Antragstellerin/des Antragstellers
  • Geburtsurkunde des Kindes
  • bei ausländischen Kindern der Aufenthaltstitel
  • Vaterschaftsanerkenntnis (sofern vorhanden)
  • Unterhaltsurteil (soweit vorhanden)
  • Nachweise über Einkünfte des Kindes
  • anwaltliche Schreiben (soweit vorhanden)

für Kinder ab dem 12. Lebensjahr wenn Arbeitslosengeld 2 bezogen wird zusätzlich:

  • aktueller Bescheid über Arbeitslosengeld 2

für Kinder ab dem 15. Lebensjahr zusätzlich:

  • Nachweise zum aktuellen Schulbesuch
  • Nachweise zu eigenen Einkünften des Kindes, wenn dieses eigene Einkünfte erzielt

 

Logo