Inhalt

Reisepass beantragen

Neuer Reisepass Version 3.0 ab dem 01.03.2017

Zum 01.03.2017 wird ein neuer Reisepass für deutsche Bürgerinnen und Bürger eingeführt.
Die Einführung des neuen EU-Reisepasses trägt den zwischenzeitlich gestiegenen Anforderungen an die Materialbeschaffenheit und den Reisekomfort Rechnung. Die vorhandenen Sicherheitsmerkmale werden durch zusätzliche, neuartige Merkmale ergänzt.

Im elektronischen Speichermedium sind beispielsweise neben den personenbezogenen Informationen zwei biometrische Merkmale des Passinhabers (Passbild und Fingerabdrücke) gespeichert. Desweiteren wird neben der gesonderten Darstellung des Geburtsnamens die Personalisierungskarte, welche bislang in etwa dem "alten Personalausweis" entspricht, durch eine Plastikkarte ersetzt, die dem neuen Personalausweis ähnelt. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Alte Reisepässe behalten Ihre Gültigkeit.

Musterbild eines Reisepasses.

Welchen Ausweis benötige ich für meine geplante Reise?

Sie sind sich unsicher, ob Sie für Ihre Einreise einen Reisepass benötigen oder ob Ihr Personalausweis ausreicht?

Auskünfte über Einreisebestimmungen der jeweiligen Länder erhalten Sie entweder bei der Botschaft des Einreiselandes oder auf der Homepage des Auswärtigen Amtes unter Eingabe Ihres Ziellandes und der Rubrik „Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige".

Sie können Ihren Reisepass in jedem Bürgerbüro beantragen. Kinder können nicht mehr im elterlichen Reisepass eingetragen werden.
Für Vielfliegerinnen und Vielflieger sowie für Geschäftsleute gibt es einen Reisepass mit zusätzlichen Seiten für Visaeinträge, den 48-Seiten-Pass. Sagen Sie uns bitte bei der Beantragung, ob dies für Sie in Frage kommt.
Nachträgliche Ergänzungen im Reisepass sind grundsätzlich nicht möglich. Der Wohnort wird bei Bedarf jedoch gebührenfrei geändert, weitere Ausnahmen (z.B. Libyenstempel) sind gebührenpflichtig.

Rechtliche Grundlagen

Die Ausstellung von Reisepässen ist im Paßgesetz (PaßG) geregelt.

Unterlagen

Bei der Antragstellung benötigt werden:
  • bisheriger Reisepass oder Personalausweis, ggf. Kinderreisepass
  • ein aktuelles (bis zu drei Monate alt) biometrisches Lichtbild (Link zur Fototafel des Bundesministeriums des Inneren)
  • bei Antragstellern unter 18 Jahren ist die Anwesenheit eines Erziehungsberechtigten (sowie die Einverständniserklärung des zweiten Erziehungsberechtigten) oder der Sorgerechtsnachweis bei nur einem Erziehungsberechtigten erforderlich

Formen der Antragstellung

Bei der Antragstellung müssen Sie persönlich vorsprechen, da auch Ihre persönliche Unterschrift sowie Ihre Fingerabdrücke erforderlich sind. Sie können sich nicht vertreten lassen.

Bei der Abholung ist Ihr persönliches Erscheinen hingegen nicht zwingend erforderlich. Sie können auch eine von Ihnen benannte Person beauftragen. Dazu benötigt diese eine ausgefüllte und von Ihnen unterschriebene Abholvollmacht.

Gebühren

  • Reisepass mit 32 Seiten
    (Antragsteller ab 24 Jahren, Gültigkeit zehn Jahre) 60,00 Euro
  • Reisepass mit 32 Seiten
    (Antragsteller unter 24 Jahren, Gültigkeit sechs Jahre) 37,50 Euro
  • Reisepass mit 48 Seiten
    (Antragsteller ab 24 Jahren, Gültigkeit zehn Jahre) 82,00 Euro
  • Reisepass mit 48 Seiten
    (Antragsteller unter 24 Jahren, Gültigkeit sechs Jahre) 59,50 Euro

Bearbeitungszeit

Ob Ihr neuer Reisepass bereits fertig bearbeitet in Ihrem Bürgerbüro zur Abholung bereit liegt erfahren Sie hier.

Durch Klick auf eines der unten aufgeführten Bürgerbüros erhalten Sie nähere Informationen zu den Öffnungszeiten und den angebotenen Dienstleistungen.

Logo