Inhalt

Aufenthalt in Deutschland

Informationen über Aufenthaltstitel

Ob aus beruflichen, familiären oder sonstigen Gründen - sollten Sie sich für Deutschland als Ihr neues Zuhause entschieden haben, müssen Sie sich vor Beginn der Reise um einige Formalitäten kümmern. Denn ausländische Staatsbürger, die nicht die Staatsangehörigkeit eines Landes der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) besitzen, müssen im Regelfall für einen langfristigen Aufenthalt in Deutschland ein Visum beantragen. Der Zweck Ihres Aufenthaltes muss vor der Einreise bekannt sein.

Sollten Sie diese Hürde genommen und die ersten Tage Ihre neue Heimat erkundet haben, ist der nächste Schritt der Gang zur Ausländerbehörde. Denn für den weiteren Aufenthalt in Deutschland benötigen Sie einen Aufenthaltstitel. Aufenthaltstitel werden ihrem Zweck nach unterschieden, z.B. Aufenthalte zur Erwerbstätigkeit, aus familiären Gründen oder zur Aufnahme eines Studiums.

Aufenthalt zur Erwerbstätigkeit

Eine Aufenthaltserlaubnis zur Ausübung einer Erwerbstätigkeit oder Beschäftigung richtet sich an ausländische Mitmenschen, die dem deutschen Arbeitsmarkt beitreten möchten. Hierbei unterscheidet man zwischen selbständiger und unselbständiger Arbeitsaufnahme. Eine Besonderheit stellt die Blaue Karte EU dar.

Aufenthalt zu Studienzwecken

Eine Aufenthaltserlaubnis zu Studienzwecken wird zur Aufnahme eines Studiums im Bundesgebiet oder zum Zwecke einer Studienbewerbung erteilt.

Aufenthalt zum Zwecke des Familiennachzugs

Eine Aufenthaltserlaubnis aus familiären Gründen ermöglicht den Zuzug zu einem in Deutschland lebenden Familienangehörigen. Dieses Aufenthaltsrecht richtet sich insbesondere an Ehegatten, Eltern und minderjährige Kinder.

Aufenthalt aus völkerrechtlichen, humanitären, politischen Gründen oder besondere Aufenthaltszwecke

Darüber hinaus können z.B. humanitäre oder persönliche Gründe vorliegen, die einen Aufenthalt im Bundesgebiet erfordern.

Rechtliche Grundlagen

AufenthG
AufenthV
BeschV

Unterlagen

Für die Beantragung Ihres Aufenthaltstitels sprechen Sie bitte zum vereinbarten Termin mit folgenden Unterlagen bei uns vor:

  • Gültiger Nationalpass
  • Aktuelles biometrisches Lichtbild
  • Ausgefülltes Antragsformular (bei erstmaliger Erteilung)
  • Nachweis über die Sicherung des Lebensunterhaltes (z.B. Gehaltsabrechnung, Einkommenssteuerbescheid, Leistungsbescheid oder ähnliches)
  • Nachweis über ausreichenden Krankenversicherungsschutz

Abhängig vom vorliegenden Aufenthaltszweck können weitere Unterlagen notwendig sein.

Bearbeitungszeit

Zwischen der Beantragung und Aushändigung Ihres Aufenthaltstitels liegen in der Regel vier Wochen.

Logo