Inhaltsbereich

In Krefeld existieren mehrere Tausend private und gewerbliche Heizöltankanlagen, die je nach ihrer Lage und Größe einer einmaligen oder regelmäßig wiederkehrenden Prüfung gemäß § 46 AwSV durch anerkannte Sachverständige unterzogen werden müssen.

Um die Sicherheit einer solchen Anlage zu gewährleisten, sind technische und organisatorische Vorgaben zu berücksichtigen, für deren Einhaltung die Betreiber der Anlagen verantwortlich sind. Sie sind in der Broschüre Aktuelle Informationen für Betreiber einer Ölheizung zusammengefasst.

Tabelle Prüfpflichten gemäß § 46 AwSV für Heizöltankbetreiber (siehe Internetseite)

Anzeigepflicht

Wer eine nach § 46 AwSV prüfpflichtige Anlage errichtet oder wesentlich ändern will oder an dieser Anlage Maßnahmen ergreifen will, die zu einer Änderung der Gefährdungsstufe führen, hat dies mindestens 6 Wochen im Voraus schriftlich bei der Unteren Wasserbehörde anzuzeigen.

Zu wesentlichen Änderungen einer Heizöltankanlage gehört z.B.:

  • Austausch eines Tanks durch ein nicht bau- oder typengleiches Modell
  • Änderung der Lagermenge
  • Eimbau einer Leckschutzauskleidung
  • Umbau/Neuverlegung von Füll- oderr Ölleitungen und Befüllsystemen
  • Erneuern von Beschichtungen des Auffangraumes mit einem anderen Beschichtungsmaterial
Heizöltankanlage, Modell, Ölleitungen, Ölheizung, Änderungen, Änderung, Wochen, Wasserbehörde, Vorgaben, Voraushttps://www.krefeld.de/de/dienstleistungen/heizoeltankanlagen-anzeigen/
Stadtverwaltung Krefeld
Von-der-Leyen-Platz147798Krefeld
02821 86-0

Heizöltankanlagen anzeigen

Zuletzt geändert: 13.06.2022 17:41:59 CEDT

In Krefeld existieren mehrere Tausend private und gewerbliche Heizöltankanlagen, die je nach ihrer Lage und Größe einer einmaligen oder regelmäßig wiederkehrenden Prüfung gemäß § 46 AwSV durch anerkannte Sachverständige unterzogen werden müssen.

Um die Sicherheit einer solchen Anlage zu gewährleisten, sind technische und organisatorische Vorgaben zu berücksichtigen, für deren Einhaltung die Betreiber der Anlagen verantwortlich sind. Sie sind in der Broschüre Aktuelle Informationen für Betreiber einer Ölheizung zusammengefasst.

Tabelle Prüfpflichten gemäß § 46 AwSV für Heizöltankbetreiber (siehe Internetseite)

Anzeigepflicht

Wer eine nach § 46 AwSV prüfpflichtige Anlage errichtet oder wesentlich ändern will oder an dieser Anlage Maßnahmen ergreifen will, die zu einer Änderung der Gefährdungsstufe führen, hat dies mindestens 6 Wochen im Voraus schriftlich bei der Unteren Wasserbehörde anzuzeigen.

Zu wesentlichen Änderungen einer Heizöltankanlage gehört z.B.:

  • Austausch eines Tanks durch ein nicht bau- oder typengleiches Modell
  • Änderung der Lagermenge
  • Eimbau einer Leckschutzauskleidung
  • Umbau/Neuverlegung von Füll- oderr Ölleitungen und Befüllsystemen
  • Erneuern von Beschichtungen des Auffangraumes mit einem anderen Beschichtungsmaterial

Rechtliche Grundlagen

Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV)

Formen der Antragstellung

Die Anzeige ist schriftlich (digital oder in Papierform) beim Fachbereich Umwelt und Verbraucherschutz einzureichen.

Bearbeitungszeit

Die durchschnittliche Bearbeitungsdauer für die Entgegennahme und Prüfung einer Anzeige liegt bei 3 Wochen.

Fristen

Die Anzeige ist mindestens 6 Wochen im Voraus schriftlich beim Fachbereich Umwelt und Verbraucherschutz einzureichen.


Leikanummer

9912901916900

Kontakt

Wichtig: Beachten Sie bitte die aktuellen Coronahinweise!

Vertreter 63Vorzimmer

Telefon: 0 21 51 / 86-

E-Mail: v.63vorzimmer@krefeld.de

Beata Teichert

Telefon: 0 21 51 / 86-2420

E-Mail: beata.teichert@krefeld.de

Zimmer 1.02

Thomas Brons

Telefon: 0 21 51 / 86-2406

E-Mail: thomas.brons@krefeld.de

Zimmer 1.05

Anschrift

Bauaufsicht

Parkstraße 10

47829 Krefeld

Downloads