Inhaltsbereich

Die zunehmenden Lockerungen der Corona-Schutzverordnung wirken sich mittlerweile auf viele Bereiche des öffentlichen Lebens aus.
Dennoch müssen zum Schutz der Kunden aber auch der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bestimmte Regeln weiterhin eingehalten werden (z.B. Abstandsregeln). Daher ist das Publikumsaufkommen innerhalb und auch außerhalb von Gebäuden zu steuern, so dass in der Straßenverkehrsbehörde im Verwaltungsstandort Elbestraße 7, 47800 Krefeld, weiterhin Terminabsprachen erforderlich sind.
Die Führerscheinstelle in der Straßenverkehrsabteilung ist derzeit ferienbedingt nur teilweise besetzt. Am ehesten erreichen Sie die Kolleginnen und Kollegen unter der E-Mail-Adresse fuehrerscheinstelle@krefeld.de. Bitte schildern Sie kurz Ihr Anliegen und hinterlassen Ihre Telefonnummer. Bitte haben Sie Verständnis, dass Priorisierungen vorgenommen werden.
Termine für die Führerscheinstelle sind bis Dezember bereits vergeben. Zusätzlich ist es in der Ferienzeit möglich, morgens vor 8.00 Uhr täglich einen der fünf zusätzlichen Termine vor Ort zu erhalten. Nach den Ferien wird das Angeot voraussichtlich ausgeweitet. Der Kalender soll so weit möglich nicht mehr in der Form weiter geführt werden. Es ist künftig beabsichtigt, an maximal drei Tagen in der Woche Termine zu vergeben, um auch kurzfristigen Anliegen der Einwohner*Innen ohne Termin gerecht werden zu können.

Bitte sehen Sie derzeit von Umtauschanträgen im Rahmen des Zwangsumtauschs ab. Hier werden Sonderaktionen konzipiert und voraussichtlich weiteres Personal eingestellt.

Nach Antragstellung behalten Sie den alten Führerschein und müssen diesen nach Fertigstellung des EU-Kartenführerschein tauschen. Er kann auch entwertet ausgehändigt werden.

Hinweise für Klasse-3-Fahrer

Inhaber der Fahrerlaubnisklasse 3 erhalten beim Umtausch neben der Fahrerlaubnis der Klassen B, BE auch die Klasse C1 und C1E ohne Befristung und ohne die Notwendigkeit regelmäßiger ärztlicher Kontrolluntersuchungen. Mit dieser Fahrerlaubnis dürfen Kraftfahrzeuge bis 7,5 t zulässiges Gesamtgewicht und Züge bis 12 t geführt werden.

Soll der volle Umfang der bisherigen Klasse 3 (Fahrzeugkombination/Züge über 12 t) erhalten bleiben, wird dies im Umtauschantrag besonders vermerkt. Hierbei wird die Fahrerlaubnis der Klasse CE (beschränkt) erteilt. Zum Verfahren wird auf die für LKW-Fahrer getroffenen Regelungen verwiesen. Zur Verlängerung sind für diese Fahrerlaubnisklasse alle fünf Jahre ärztliche Kontrolluntersuchungen erforderlich.

Wird der alte Führerschein nicht umgetauscht, so dürfen ab Vollendung des 50. Lebensjahres keine in die Klasse CE (beschränkt) fallende Fahrzeugkombinationen/Züge mehr geführt werden.

Hinweise für LKW-Fahrer

Für alle Fahrerlaubnisinhaber der Klasse 2 erlischt die Berechtigung zum Führen von Kraftfahrzeugen der Klasse 2 mit Vollendung des 50. Lebensjahres.
Ist die Fahrerlaubnis erloschen, so dürfen keine Kraftfahrzeuge über 7,5 t mehr geführt werden.
Die Fahrerlaubnis der Klasse 2 (künftig Klassen C/CE) wird auf fünf Jahre befristet. Die Verlängerung ist jeweils rechtzeitig vor Ablauf der Frist zu beantragen; sie ist abhängig von einem ärztlichen und augenärztlichen Gutachten.

In der Land- und/oder Forstwirtschaft Tätige:

Bei der Umstellung der alten Klasse 3 kann auch ein Antrag auf Erteilung der Klasse T gestellt werden.
Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass der Antragsteller in der Land- oder Forstwirtschaft tätig ist und hierüber beim Umtausch einen entsprechenden schriftlichen Nachweis erbringt.

Lappen, Führerschein, Fahrerlaubniss, A, B, C, D, Klasse, Erwerb, Erweiterung, Wiedererteilung, Internationaler Führerschein, Begleitetes Fahren, Personenbeförderungsscheinhttps://www.krefeld.de/de/dienstleistungen/fuehrerschein-hinweise-zum-umtausch-des-alten-fuehrerscheins/Die Gebühr beträgt 24,00 Euro. Bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit: bisheriger Führerschein 1 Lichtbild (entsprechend den Bestimmungen der Passverordnung = biometrische Norm) (Passbildautomat vorhanden) gültiger Personalausweis oder Reisepass
Stadtverwaltung Krefeld
Von-der-Leyen-Platz147798Krefeld
02821 85-0

Führerschein - Hinweise zum Umtausch des alten Führerscheins

Zuletzt geändert: 13.07.2021 09:07:34 CEDT

Die zunehmenden Lockerungen der Corona-Schutzverordnung wirken sich mittlerweile auf viele Bereiche des öffentlichen Lebens aus.
Dennoch müssen zum Schutz der Kunden aber auch der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bestimmte Regeln weiterhin eingehalten werden (z.B. Abstandsregeln). Daher ist das Publikumsaufkommen innerhalb und auch außerhalb von Gebäuden zu steuern, so dass in der Straßenverkehrsbehörde im Verwaltungsstandort Elbestraße 7, 47800 Krefeld, weiterhin Terminabsprachen erforderlich sind.
Die Führerscheinstelle in der Straßenverkehrsabteilung ist derzeit ferienbedingt nur teilweise besetzt. Am ehesten erreichen Sie die Kolleginnen und Kollegen unter der E-Mail-Adresse fuehrerscheinstelle@krefeld.de. Bitte schildern Sie kurz Ihr Anliegen und hinterlassen Ihre Telefonnummer. Bitte haben Sie Verständnis, dass Priorisierungen vorgenommen werden.
Termine für die Führerscheinstelle sind bis Dezember bereits vergeben. Zusätzlich ist es in der Ferienzeit möglich, morgens vor 8.00 Uhr täglich einen der fünf zusätzlichen Termine vor Ort zu erhalten. Nach den Ferien wird das Angeot voraussichtlich ausgeweitet. Der Kalender soll so weit möglich nicht mehr in der Form weiter geführt werden. Es ist künftig beabsichtigt, an maximal drei Tagen in der Woche Termine zu vergeben, um auch kurzfristigen Anliegen der Einwohner*Innen ohne Termin gerecht werden zu können.

Bitte sehen Sie derzeit von Umtauschanträgen im Rahmen des Zwangsumtauschs ab. Hier werden Sonderaktionen konzipiert und voraussichtlich weiteres Personal eingestellt.

Nach Antragstellung behalten Sie den alten Führerschein und müssen diesen nach Fertigstellung des EU-Kartenführerschein tauschen. Er kann auch entwertet ausgehändigt werden.

Hinweise für Klasse-3-Fahrer

Inhaber der Fahrerlaubnisklasse 3 erhalten beim Umtausch neben der Fahrerlaubnis der Klassen B, BE auch die Klasse C1 und C1E ohne Befristung und ohne die Notwendigkeit regelmäßiger ärztlicher Kontrolluntersuchungen. Mit dieser Fahrerlaubnis dürfen Kraftfahrzeuge bis 7,5 t zulässiges Gesamtgewicht und Züge bis 12 t geführt werden.

Soll der volle Umfang der bisherigen Klasse 3 (Fahrzeugkombination/Züge über 12 t) erhalten bleiben, wird dies im Umtauschantrag besonders vermerkt. Hierbei wird die Fahrerlaubnis der Klasse CE (beschränkt) erteilt. Zum Verfahren wird auf die für LKW-Fahrer getroffenen Regelungen verwiesen. Zur Verlängerung sind für diese Fahrerlaubnisklasse alle fünf Jahre ärztliche Kontrolluntersuchungen erforderlich.

Wird der alte Führerschein nicht umgetauscht, so dürfen ab Vollendung des 50. Lebensjahres keine in die Klasse CE (beschränkt) fallende Fahrzeugkombinationen/Züge mehr geführt werden.

Hinweise für LKW-Fahrer

Für alle Fahrerlaubnisinhaber der Klasse 2 erlischt die Berechtigung zum Führen von Kraftfahrzeugen der Klasse 2 mit Vollendung des 50. Lebensjahres.
Ist die Fahrerlaubnis erloschen, so dürfen keine Kraftfahrzeuge über 7,5 t mehr geführt werden.
Die Fahrerlaubnis der Klasse 2 (künftig Klassen C/CE) wird auf fünf Jahre befristet. Die Verlängerung ist jeweils rechtzeitig vor Ablauf der Frist zu beantragen; sie ist abhängig von einem ärztlichen und augenärztlichen Gutachten.

In der Land- und/oder Forstwirtschaft Tätige:

Bei der Umstellung der alten Klasse 3 kann auch ein Antrag auf Erteilung der Klasse T gestellt werden.
Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass der Antragsteller in der Land- oder Forstwirtschaft tätig ist und hierüber beim Umtausch einen entsprechenden schriftlichen Nachweis erbringt.

Rechtliche Grundlagen

Straßenverkehrsgesetz (StVG) und Verordnung über die Zulassung von Personen zum Straßenverkehr - Fahrerlaubnisverordnung (FeV)

Unterlagen

Bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit:

  • bisheriger Führerschein
  • 1 Lichtbild (entsprechend den Bestimmungen der Passverordnung = biometrische Norm) (Passbildautomat vorhanden)
  • gültiger Personalausweis oder Reisepass

Formen der Antragstellung

Der Antrag ist persönlich in der Führerscheinstelle zu stellen.

Gebühren

Die Gebühr beträgt 24,00 Euro.

Bearbeitungszeit

Die Ausfertigung dauert derzeit ca. 4 bis 6 Wochen.

Kontakt

Wichtig: Derzeit die Verwaltung bitte nur nach Terminvereinbarung aufsuchen!

Claudia Pallentin

Zuständigkeit: Buchstabe G bis K

Telefon: 0 21 51 / 3660-2161

E-Mail: c.pallentin@krefeld.de

Zimmer 20

Marius Brand

Zuständigkeit: Buchstabe A bis F

Telefon: 0 21 51 / 86-2153

E-Mail: m.brand@krefeld.de

Zimmer 19

Sabrina Epping

Zuständigkeit: Buchstabe S bis Z

Telefon: 0 21 51 /86-2159

E-Mail: s.epping@krefeld.de

Zimmer 21

Claudia Wietrzychowski

Zuständigkeit: Buchstabe L bis R

Telefon: 0 21 51 /86-2149

E-Mail: c.wietrzychowski@krefeld.de

Zimmer 21

Anschrift

Fachbereich Sicherheit und Ordnung - Straßenverkehrs- und Bußgeldangelegenheiten

Elbestr. 7

47800 Krefeld