Inhaltsbereich

Seit dem 01.06.2012 haben Sammler, Beförderer, Händler und Makler von Abfällen gemäß § 53 Abs. 1 KrWG die Tätigkeit ihres Betriebes vor Aufnahme der Tätigkeit der zuständigen Behörde anzuzeigen; es sei denn, der Betrieb verfügt über eine Erlaubnis nach § 54 Abs. 1 KrWG.

Die Anzeige nach § 53 KrWG ist nur einmalig bei der für den Firmenhauptsitz zuständigen Behörde zu erstatten, also für Firmen mit Hauptsitz in Krefeld beim Fachbereich Umwelt und Verbraucherschutz. Zweigniederlassungen müssen somit keine eigene Anzeige nach § 53 KrWG erstatten.

Ändern sich wesentliche Angaben, z. B. bei Änderung des Firmensitzes und/oder Veränderungen hinsichtlich des Inhabers und/oder der verantwortlichen Personen, ist die Erstattung einer Änderungsanzeige erforderlich.

Tätigkeit, Sammler, Makler, Händler, Beförderer, Anzeige, AbfAEV, Verwaltungsgebühr, Änderungsanzeige, Änderunghttps://www.krefeld.de/de/dienstleistungen/anzeige-einer-taetigkeit-als-sammler-befoerderer-haendler-und-makler-von-abfaellen-nach-paragraph-53-kreislaufwirtschaftsgesetz/Für die Entgegennahme, Bearbeitung und Bestätigung der Anzeige nach § 53 KrWG ist gemäß Ziffer 28.2.1.25 der Allgemeinen Verwaltungsgebührenordnung NRW eine Verwaltungsgebühr in zu erheben. Die Gebühr berechnet sich gemäß Ziffer 28.0.1 nach dem für die Bearbeitung erforderlichen Zeitaufwand. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem als Download beigefügten Informationsblatt.
Stadtverwaltung Krefeld
Von-der-Leyen-Platz147798Krefeld
02821 86-0

Anzeige einer Tätigkeit als Sammler, Beförderer, Händler und Makler von Abfällen nach Paragraph 53 Kreislaufwirtschaftsgesetz

Zuletzt geändert: 13.06.2022 17:42:02 CEDT

Seit dem 01.06.2012 haben Sammler, Beförderer, Händler und Makler von Abfällen gemäß § 53 Abs. 1 KrWG die Tätigkeit ihres Betriebes vor Aufnahme der Tätigkeit der zuständigen Behörde anzuzeigen; es sei denn, der Betrieb verfügt über eine Erlaubnis nach § 54 Abs. 1 KrWG.

Die Anzeige nach § 53 KrWG ist nur einmalig bei der für den Firmenhauptsitz zuständigen Behörde zu erstatten, also für Firmen mit Hauptsitz in Krefeld beim Fachbereich Umwelt und Verbraucherschutz. Zweigniederlassungen müssen somit keine eigene Anzeige nach § 53 KrWG erstatten.

Ändern sich wesentliche Angaben, z. B. bei Änderung des Firmensitzes und/oder Veränderungen hinsichtlich des Inhabers und/oder der verantwortlichen Personen, ist die Erstattung einer Änderungsanzeige erforderlich.

Rechtliche Grundlagen

§ 53 Kreislaufwirtschaftsgesetz in Verbindung mit der Anzeige- und Erlaubnisverordnung (AbfAEV)

Unterlagen

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem als Download beigefügten Informationsblatt.

Formen der Antragstellung

Elektronisch über das Internetportal www.eAEV-Formulare.de

Gebühren

Für die Entgegennahme, Bearbeitung und Bestätigung der Anzeige nach § 53 KrWG ist gemäß Ziffer 28.2.1.25 der Allgemeinen Verwaltungsgebührenordnung NRW eine Verwaltungsgebühr in zu erheben.

Die Gebühr berechnet sich gemäß Ziffer 28.0.1 nach dem für die Bearbeitung erforderlichen Zeitaufwand.

Bearbeitungszeit

Derzeit beträgt die Bearbeitungsdauer ca. 30 Kalendertage.

Fristen

Vor Aufnahme der Tätigkeit.


Kontakt

Wichtig: Beachten Sie bitte die aktuellen Coronahinweise!

FB 39 Untere Abfallwirtschaftsbehörde (UAB 3904)

Jutta Grill, Telefon 0 21 51 / 86-2482

E-Mail: UAB@krefeld.de

Anschrift

Fachbereich Umwelt und Verbraucherschutz

Uerdinger Str. 202

47799 Krefeld

Downloads