Inhaltsbereich

Zur Beantragung von Baugenehmigungen nach BauPrüfVO werden Lagepläne benötigt. Der amtliche Lageplan stellt auf der Grundlage des Liegenschaftskatasters ein geplantes bauliches Vorhaben auf dem Baugrundstück sowie die vorhandenen baulichen Anlagen auf den Nachbargrundstücken dar und weist unter anderem die rechtmäßigen Grenzen des Baugrundstücks nach. Zusätzliche Informationen wie zum Beispiel die tatsächliche örtliche Topographie mit Höhenbezug und Art und Maß von baulichen Nutzungen werden zusammen zu einem Lageplan generiert.

Legende, Plan und Deckblatt

Amtliche Lagepläne werden unterschieden zwischen:

  • Amtlicher Lageplan zum Bauantrag
  • Amtlicher Lageplan zur Baulasteneintragung
  • Amtlicher Lageplan zum Teilungsantrag (Teilungsgenehmigung) eines bebauten Grundstücks
Lageplan, Baugenehmigung, Baugrundstück, amtlicher Lageplan, Vermessungs- und Katasterwesen, bautechnische Prüfung, Bauvorhabenhttps://www.krefeld.de/de/dienstleistungen/amtlicher-lageplan/Die Gebühr für einen amtlichen Lageplan wird nach der Kostenordnung für das amtliche Vermessungswesen und die amtliche Grundstückswertermittlung in Nordrhein-Westfalen (Vermessungs- und Wertermittlungskostenordnung - VermWertKostO NRW) und deren Kostentarif (Anlage 1 - VermWertKostT) erhoben. Angaben zum Antragsgrundstück: Lagebezeichnung (Straße, Hausnummer), Katasterbezeichnung (Gemarkung, Flur und Flurstück) oder Grundbuchbezeichnung (Grundbuchbezirk und Blattnummer) Zum späteren Zeitpunkt benötigen wir Daten von Ihrem geplanten Bauvorhaben. Umfang und Zweck des amtlichen Lageplans werden in einem Beratungsgespräch erörtert.
Stadtverwaltung Krefeld
Von-der-Leyen-Platz147798Krefeld
02821 85-0

Vermessungen - Amtlicher Lageplan - Beantragung

Zuletzt geändert: 01.10.2021 13:01:27 CEDT

Zur Beantragung von Baugenehmigungen nach BauPrüfVO werden Lagepläne benötigt. Der amtliche Lageplan stellt auf der Grundlage des Liegenschaftskatasters ein geplantes bauliches Vorhaben auf dem Baugrundstück sowie die vorhandenen baulichen Anlagen auf den Nachbargrundstücken dar und weist unter anderem die rechtmäßigen Grenzen des Baugrundstücks nach. Zusätzliche Informationen wie zum Beispiel die tatsächliche örtliche Topographie mit Höhenbezug und Art und Maß von baulichen Nutzungen werden zusammen zu einem Lageplan generiert.

Legende, Plan und Deckblatt

Amtliche Lagepläne werden unterschieden zwischen:

  • Amtlicher Lageplan zum Bauantrag
  • Amtlicher Lageplan zur Baulasteneintragung
  • Amtlicher Lageplan zum Teilungsantrag (Teilungsgenehmigung) eines bebauten Grundstücks

Weitere Informationen

Amtliche Lagepläne sind hoheitliche Vermessungen und dürfen nur von Katasterbehörden (wie dem Fachbereich Vermessungs- und Katasterwesen der Stadt Krefeld), öffentlich bestellten Vermessungsingenieuren und einigen anderen behördlichen Vermessungsstellen ausgeführt werden.

Rechtliche Grundlagen

Unterlagen

Angaben zum Antragsgrundstück:

  • Lagebezeichnung (Straße, Hausnummer),
  • Katasterbezeichnung (Gemarkung, Flur und Flurstück) oder
  • Grundbuchbezeichnung (Grundbuchbezirk und Blattnummer)

Zum späteren Zeitpunkt benötigen wir Daten von Ihrem geplanten Bauvorhaben. Umfang und Zweck des amtlichen Lageplans werden in einem Beratungsgespräch erörtert.

Formen der Antragstellung

  • Persönlich beim Fachbereich 62 - Vermessungs- und Katasterwesen / Abteilung 620 Vermessungen, Friedrichstraße 25 in 47798 Krefeld.
  • Per E-Mail an die Adresse vermessungen@krefeld.de.

Gebühren

Die Gebühr für einen amtlichen Lageplan wird nach der Kostenordnung für das amtliche Vermessungswesen und die amtliche Grundstückswertermittlung in Nordrhein-Westfalen (Vermessungs- und Wertermittlungskostenordnung - VermWertKostO NRW) und deren Kostentarif (Anlage 1 - VermWertKostT) erhoben.

Bearbeitungszeit

Die Bearbeitungszeit für die Erstellung eines amtlichen Lageplans kann aufgrund von behördlichen Genehmigungen bis zu mehreren Monaten dauern.

Hinweise

Bei der Gebührenermittlung für einen amtlichen Lageplan werden verschieden Faktoren berücksichtigt. Hierbei setzt sich die Höhe der Gebühr unter anderem aus der Grundstücksfläche, dem Bodenrichtwert und den Normalherstellungskosten für geplante Gebäude des Baugrundstücks zusammen.

Für eine ausführliche Beratung und Prüfung von baurechtlichen und -technischen Vorgaben stehen wir Ihnen zur Verfügung.

Kontakt

Wichtig: Derzeit die Verwaltung bitte nur nach Terminvereinbarung aufsuchen!

Vermessungen

Telefon: 0 21 51 / 86-3810

E-Mail: vermessungen@krefeld.de

Zimmer 005

Anschrift

Vermessungs- und Katasterwesen

Friedrichstraße 25

47798 Krefeld