Inhaltsbereich

Informationen zur Kontaktaufnahme mit dem Fachbereich Bauaufsicht während der Corona-Pandemie

Zur Begründung von Eigentumsrechten an Wohnungen oder sonstigen Nutzungseinheiten nach dem Wohnungseigentumsgesetz (WoEigG) ist eine Bescheinigung erforderlich, aus der hervorgeht, dass die Nutzungseinheiten in sich abgeschlossen sind (sog. Abgeschlossenheitsbescheinigung).

Diese Bescheinigung wird vom Fachbereich Bauaufsicht erteilt und ist dem zuständigen Grundbuchamt vorzulegen.

Eine baurechtliche Überprüfung auf Übereinstimmung mit den Vorschriften der Landesbauordnung (BauO NRW 2018) findet nicht statt. Daher kann von einer ausgestellten Abgeschlossenheitsbescheinigung keine Baugenehmigung abgeleitet werden.

Bei Fragen rund ums Bauen wenden Sie sich bitte direkt an den für Ihr Vorhaben zuständigen Sachbearbeiter.

Eine Liste mit Zuständigkeiten steht Ihnen auf dieser Seite als Download bereit.

Abgeschlossenheitsbescheinigung, Überprüfung, Wohnungseigentumsgesetz, Wohnungseigentum, Wohnungen, Wohnung, Vorschriften, Bauaufsicht, Wohneigentum, Aufteilung eines Wohnhauses in Wohnungseigentum, Eigentumswohnung, Teileigentum, Aufteilung Wohnhaus,https://www.krefeld.de/de/dienstleistungen/abgeschlossenheitsbescheinigung-4972282/gemäß Allgemeiner Verwaltungsgebührenordnung Eine Abgeschlossenheitsbescheinigung können Sie formlos oder mit dem Antragsvordruck unter dem Punkt "Formulare" (weiter unten auf dieser Seite) beantragen. Fügen Sie dem Antrag bitte folgende Unterlagen bei: aktuelle Flurkarte oder aktueller Lageplan Grundrisse Ansichten Schnitte Alle zu demselben Wohnungseigentum gehörenden Einzelräume sind mit der jeweils gleichen Nummer zu kennzeichnen (auch Keller- und Dachbodenräume). Gemeinschaftlich genutzte Räume sind ohne Nummer oder mit einem „G" zu versehen. Garagen und Stellplätze in Tiefgaragen können einer Wohnung zugeordnet oder auch als eigenständiges Sondereigentum gebildet werden. In diesem Fall sind Garagen und Tiefgaragenstellplätze mit einer eigenen Nummer zu versehen. Die erforderliche Anzahl der Antragsausfertigungen ist abhängig von der benötigten Anzahl der Ausfertigungen der Abgeschlossenheitsbescheinigung, wobei ein Exemplar beim Fachbereich Bauaufsicht verbleibt. Es wird empfohlen, sich vor Antragstellung im Fachbereich Bauaufsicht beraten zu lassen.
Stadtverwaltung Krefeld
Von-der-Leyen-Platz147798Krefeld
02821 85-0

Abgeschlossenheitsbescheinigung beantragen

Zuletzt geändert: 17.05.2021 17:44:58 CEDT

Informationen zur Kontaktaufnahme mit dem Fachbereich Bauaufsicht während der Corona-Pandemie

Zur Begründung von Eigentumsrechten an Wohnungen oder sonstigen Nutzungseinheiten nach dem Wohnungseigentumsgesetz (WoEigG) ist eine Bescheinigung erforderlich, aus der hervorgeht, dass die Nutzungseinheiten in sich abgeschlossen sind (sog. Abgeschlossenheitsbescheinigung).

Diese Bescheinigung wird vom Fachbereich Bauaufsicht erteilt und ist dem zuständigen Grundbuchamt vorzulegen.

Eine baurechtliche Überprüfung auf Übereinstimmung mit den Vorschriften der Landesbauordnung (BauO NRW 2018) findet nicht statt. Daher kann von einer ausgestellten Abgeschlossenheitsbescheinigung keine Baugenehmigung abgeleitet werden.

Bei Fragen rund ums Bauen wenden Sie sich bitte direkt an den für Ihr Vorhaben zuständigen Sachbearbeiter.

Eine Liste mit Zuständigkeiten steht Ihnen auf dieser Seite als Download bereit.

Rechtliche Grundlagen

Öffentliches Baurecht, WoEigG, GebG NRW, AVwGebO

Unterlagen

Eine Abgeschlossenheitsbescheinigung können Sie formlos oder mit dem Antragsvordruck unter dem Punkt "Formulare" (weiter unten auf dieser Seite) beantragen. Fügen Sie dem Antrag bitte folgende Unterlagen bei:

  • aktuelle Flurkarte oder aktueller Lageplan
  • Grundrisse
  • Ansichten
  • Schnitte

Alle zu demselben Wohnungseigentum gehörenden Einzelräume sind mit der jeweils gleichen Nummer zu kennzeichnen (auch Keller- und Dachbodenräume). Gemeinschaftlich genutzte Räume sind ohne Nummer oder mit einem „G" zu versehen. Garagen und Stellplätze in Tiefgaragen können einer Wohnung zugeordnet oder auch als eigenständiges Sondereigentum gebildet werden. In diesem Fall sind Garagen und Tiefgaragenstellplätze mit einer eigenen Nummer zu versehen.

Die erforderliche Anzahl der Antragsausfertigungen ist abhängig von der benötigten Anzahl der Ausfertigungen der Abgeschlossenheitsbescheinigung, wobei ein Exemplar beim Fachbereich Bauaufsicht verbleibt.

Es wird empfohlen, sich vor Antragstellung im Fachbereich Bauaufsicht beraten zu lassen.

Formen der Antragstellung

Formlos oder schriftlicher Antrag mit Formular. Das Formular ist als Download auf dieser Seite verfügbar.

Gebühren

gemäß Allgemeiner Verwaltungsgebührenordnung

Kontakt

Wichtig: Derzeit die Verwaltung bitte nur nach Terminvereinbarung aufsuchen!

Bauaufsicht

Telefon: 0 21 51 / 86-39 00

E-Mail: FB63@krefeld.de

Anschrift

Bauaufsicht

Parkstraße 10

47829 Krefeld

Downloads

Formulare