Inhalt

Abbruchgenehmigung

Prüfung und Genehmigung von Abbrüchen

Informationen zur Dienstleistung

Wenn Sie ein Gebäude abbrechen möchten, benötigen Sie eine baurechtliche Genehmigung, sofern der umbaute Raum größer als 300 Kubikmeter ist.
Kleinere Abbruchmaßnahmen können ohne Genehmigung durchgeführt werden.

Bei Fragen rund ums Bauen wenden Sie sich bitte direkt an den für Ihr Vorhaben zuständigen Sachbearbeiter.

Eine Liste mit Zuständigkeiten steht Ihnen auf dieser Seite als Download bereit.

Rechtliche Grundlagen

Öffentliches Baurecht, GebG NRW, AVwGebO

Die konkreten genehmigungsfreien Abbruchmaßnahmen sind in § 65 Absatz 3 Landesbauordnung (BauO NRW) aufgeführt.

Unterlagen

Im Formular des Abbruchantrags muss auch unbedingt das Unternehmen benannt werden, welches mit der Abbruchmaßnahme beauftragt wird.
Abbrüche dürfen nicht in Eigenleistung oder Nachbarschaftshilfe durchgeführt werden.

Es wird empfohlen, sich vor Antragstellung im Fachbereich Bauaufsicht beraten zu lassen.

Formen der Antragstellung

Schriftlicher Antrag mit Formular. Das Formular ist als Download auf dieser Seite verfügbar.

Gebühren

Die Erteilung einer Abbruchgenehmigung ist gebührenpflichtig. Die Gebühr beträgt mindestens 50 Euro und höchstens 1.500 Euro. Die konkrete Höhe der Gebühren ist abhängig von der Größe des Abbruchgebäudes.

Logo