Inhalt

Tourismus und Freizeit

Der Trödelmarkt auf dem Sprödentalplatz lockt tausende Sammler und Jäger.Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

Am Samstag letzter Trödelmarkt „Kitsch, Kunst & Co“

Der beliebte Trödelmarkt „Kitsch, Kunst & Co“ findet zum Ende der diesjährigen Saison noch einmal am kommenden Samstag, 19. Oktober, statt.

Der einstige römische Garnisonsort Krefeld-Gellep, das antike Gelduba, gelegen am Niedergermanischen Limes, soll Teil der internationalen Unesco-Welterbestätte „Grenzen des Römischen Imperiums" werden.

Archäologischer Landschaftspark: Glanzstück im UNESCO-Welterbe

Der geplante Landschaftspark soll das frühere römische Kastell Gelduba vor Ort erfahrbar machen und gleichzeitig ein attraktives Naherholungsgebiet mit Fitnesspark, Abenteuerspielplatz und Grillplätzen schaffen.

Michal Helfman in ihrer Rauminstallation aus Videoarbeiten und Skulpturen.Fotos: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, L. Strücken

Der letzte Akt: „Dystopie"-Ausstellung lädt ins Haus Esters

In Haus Lange und Esters läuft mit „Akt 3: Dystopie" die dritte und letzte Ausstellung des Projekts „Anders Wohnen".

Cocoon Dance wird beim Tanzfestival "Move!" auftreten. Foto: Klaus Fröhlich

Geister und Gespenster beim Tanzfestival „Move!“ in Krefeld

„Ghost Trio B – corps multiples“ der Choreographin Rafaële Giovanola wird bei „Move!“ am Sonntag, 20. Oktober, um 18 Uhr auf der Studiobühne I der Fabrik Heeder zu sehen.

Der Zapfenstreich auf dem Von-der-Leyen-Platz lockt zahlreiche Besucher.Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, L. Strücken

Großer Zapfenstreich mit vielen teilnehmenden Schützen

Heinz Günter Schrader hat im Rahmen dieses Großen Zapfenstreiches von OB Frank Meyer den Orden als Auszeichnung für besondere Leistungen im Schützenwesen erhalten.

Die Krefelder Herbstkirmes auf dem Sprödentalplatz ist in vollem Gange. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, A. Bischof

Krefelder Herbstkirmes auf dem Sprödentalplatz in vollem Gange

Die Krefelder Herbstkirmes auf dem Sprödentalplatz ist noch bis Sonntag, 6. Oktober, Anziehungspunkt für Alle, die sich auf dem Rummelplatz vergnügen möchten.

Die Kresch-Aufführung von „Kannst Du pfeifen, Johanna?“. Die Geschichte beginnt mit einer Wette zwischen den Freunden Ulf (Thorsten Strunk, auch in der Rolle des Opa Nils) und Berra (Manuel Schneider). Foto: Stadt Krefeld, Kresch

Kresch-Theater zeigt „Kannst Du pfeifen, Johanna?"

Nils ist ein griesgrämiger und permanent meckernder alter Mann. Er sitzt im Rollstuhl und fristet seine immer gleichen tristen Tage in einem Altenheim. Aber eines Tages steht sein Enkel namens Berra vor der Tür und alles verändert sich.

Jugend-Dezernent Markus Schön, Jutta Pogacs (stellvertretende Leiterin des Fachbereichs Jugendhilfe und Beschäftigungsförderung), Birgit Luttkus (Kinder- und Familienbüro) und Umwelt-Dezernent Thomas Visser haben die Pläne vorgestellt.Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, L. Strücken

Neuer Stadtwald-Spielplatz soll größer als gedacht werden

Die Sanierung des Spielplatzes im Stadtwald nimmt endgültig Fahrt auf, und zwar größer als ursprünglich geplant. Nun sind 920.000 Euro für die komplette Maßnahme veranschlagt.