Inhalt

Gesundheit und Soziales

Die Aktion Kunst und Kultur im Unterricht (Akku) hat den mit 1500 Euro dotierten Akku-Preis des Jahres 2017 verliehen: Träger des 20. Akku-Preises ist das Jugendzentrum Herbertzstraße für sein Projekt „der internationale Märchen-O-Mat“. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, L. Strücken

20. Akku-Preis für das Jugendzentrum Herbertzstraße

Die Aktion Kunst und Kultur im Unterricht hat den Akku-Preis an das Jugendzentrum Herbertzstraße für sein Projekt „der internationale Märchen-O-Mat" verliehen.

Tristan Pfeil (links) und Dr, Stefan Moss, stellvertretender Leiter des Stadtarchivs, stellen erste Erkenntisse zum Forschungsprojekt über die Krefelder Sozial- und Wirtschaftsgeschichte vor. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, L. Strücken

Erste Erkenntnisse beim Projekt "Krefelder Sozialgeschichte"

Die Entwicklung Krefelds erhielt im 19. Jahrhundert einen enormen Schub. Binnen weniger Jahre wuchs die Einwohnerzahl von rund 15.000 (1815) auf 100.000 Bürger im Jahr 1887.

Fachbereichsleiter Markus Schön, Oberbürgermeister Frank Meyer und der Vorsitzende der Krefelder Tafel, Dr. Hansgeorg Rehbein (von links), präsentieren die Krefelder Kindertaler, die im Wert von zwei oder fünf Euro ausgegeben werden, damit bedürftige Kinder und Jugendliche damit auf dem Besonderen Weihnachtsmarkt am 9. Dezember einkaufen können..Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, L. Strücken

Mit dem Kindertaler auf den "Besonderen Weihnachtsmarkt"

Bedürftige Kinder können sich mit dem Krefelder Kindertaler Wünsche im Wert von 15 Euro auf dem Besonderen Weihnachtsmarkt.

Das Pflaster auf dem Gehweg des Oranierrings.Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, L. Strücken

Pflastersteine auf dem Gehweg sollen die Luft reinigen

Die Stadt Krefeld hat auf einem 700 Meter langen Stück des Oranierrings einen neuen Gehweg gebaut. Das besondere an den Steinen ist deren Fähigkeit, das gesundheitsgefährdende NOx-Spektrum zu reduzieren.

Die neue Familienkarte.

Stadt sucht weitere Partner für Familienkarte

Bislang gestalten rund 250 Händler, Institutionen, Vereine und Gastronomen die breite Angebotspalette der Krefelder Familienkarte. Es werden weitere gesucht.