Kontakt

Ralf Weyers
Sachgebietsleitung

Telefon: 0 21 51 / 86-3240
Zimmer: A 329


Inhalt

Sorgerecht

Überspringen: Tabelle mit Veranstaltungsdetails

Beschreibung

Zunächst einmal hat die Mutter eines Kindes, dessen Eltern nicht miteinander verheiratet sind, nach der Geburt das alleinige Sorgerecht für Ihr Kind.

Das gemeinsame Sorgerecht können Eltern bestimmen, wenn beide Elternteile eine entsprechende übereinstimmende Sorgeerklärung beim Jugendamt oder Notar beurkunden lassen; dies ist auch schon vor der Geburt des Kindes möglich. Die Eltern des Kindes müssen nicht in Haushaltsgemeinschaft leben. Das gemeinsame Sorgerecht kann nur durch gerichtliche Entscheidung auf Antrag eines Elternteiles abgeändert werden.

Der Vater des Kindes kann das alleinige Sorgerecht nur durch eine gerichtliche Entscheidung erhalten, wenn der Mutter das Sorgerecht entzogen wurde oder das Sorgerecht der Mutter ruht; die Entscheidung muß dem Wohle des Kindes dienen.

Nach einer Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes kann bis zu einer entgültigen gesetzlichen Regelung auch der Vater des Kindes beim Amtsgericht beantragen, das gemeinsame Sorgerecht zu erhalten. Die Entscheidung muss auch hier dem Wohle des Kindes dienen.

Im Todesfall der Mutter geht die Sorge auf den Vater allein über, wenn vorher die gemeinsame elterliche Sorge bestand. Ansonsten ist eine Sorgerechtsregelung durch eine gerichtliche Entscheidung nötig.

Weitere Fragen beantworten Ihnen gerne:

 
Name des KindesSachbearbeiterTelefonRathaus, Zimmer
A - BrtHerr Bergmann0 21 51 / 86 32 41A329
Bru - FkFrau Bonn0 21 51 / 86 32 28A343
Fl - HemHerr Kern0 21 51 / 86 33 43A335
Hen - KmHerr Horn0 21 51 / 86 32 49A337
Kn - Ln, Tf - ThFrau Braun0 21 51 / 86 32 44A333
Lo - Ph, Tp - TzHerr Hensen0 21 51 / 86 32 43A341
Pi - SiHerr Thiele0 21 51 / 86 32 48A323
Scha - SchtFrau Bist0 21 51 / 86 32 47A325
Sk - Sz, Ta - TeFrau Droste-Cüppers0 21 51 / 86 32 45A325
Schu - Schz, Ti - To, U - ZFrau Schrölkamp0 21 51 / 86 32 46A339

 

Sie finden uns im Rathaus, Von-der-Leyen-Platz 1, 47798 Krefeld.


Bitte beachten Sie die abweichenden Sprechzeiten des Bereiches Beistandschaften:
Montags von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr,
Mittwochs und Freitags von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr,
Donnerstags von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Aktuelles

Aktuelle Angebote der Familienkarte

Neue Partner der Familienkarte - Weitere Krefelder Unternehmen haben sich dazu entschieden, Partner der Familienkarte zu werden.

Aktuelles

Es gibt zur Zeit 237 Spielplatzpatinnen und -paten, die derzeit 86 öffentliche Spielplätze betreuen. In Krefeld gibt es 170 Spielplätze, d.h. durch das Patenprojekt werden mehr als die Hälfte der Plätze betreut!

Angebote der Familienkarte alphabetisch

Angebote der Familienkarte nach Stadtteilen

Angebote der Familienkarte nach Stichworten

Arbeitsfelder

Die drei Arbeitsfelder des Bündnis für Familie: "Familienfreundliches Umfeld", "Familien unterstützen und entlasten", "Familienfreundliche Betriebe"

Auf die Motte! Fertig! Los! - Familientage auf Burg Linn

Angebotene Dienstleistungen des Fachbereiches oder Institutes