Inhalt

Bürgerservice: Kinder benötigen künftig eigene Reisedokumente - Nachricht vom 05/16/2012

Die Abteilung Melde- und Passwesen des städtischen Fachbereichs Bürgerservice macht auf eine Änderung im deutschen Passrecht aufmerksam. Ab dem 26. Juni benötigen alle Kinder, die ins Ausland reisen, ab dem ersten Tag ihrer Geburt ein eigenes Reisedokument. Durch eine Entscheidung des europäischen Parlaments sind Eintragungen von Kindern im Reisepass der Eltern ab diesem Zeitpunkt ungültig und berechtigen das Kind nicht mehr zum Grenzübertritt. Die Reisepässe der Eltern bleiben auch mit Eintrag weiterhin gültig und müssen nicht neu beantragt werden.

Die neue Regelung im Passrecht gilt auch für Reisen innerhalb der Europäischen Union (EU) und für den sogenannten „Schengen-Raum", auch wenn in diesem Gebiet die Grenzkontrollen ausgesetzt sind. Bei geplanten Auslandsreisen empfiehlt die Stadt Krefeld allen Eltern, frühzeitig zu kontrollieren, ob ein Reisedokument benötigt wird. In jedem Bürgerservice-Büro der Stadt Krefeld können Eltern in Begleitung ihrer Kinder je nach Reiseziel einen Kinderreisepass oder Personalausweis beantragen.

 

Nähere Informationen stehen hier.