Aktuelles

Aktuelles aus Ihrer Volkshochschule

Veranstaltungstipps und Informationen rund um die Volkshochschule Krefeld

Pressemitteilungen

Aktuellste Pressemitteilung der Volkshochschule Krefeld


Inhalt

Aktuelles aus Ihrer Volkshochschule

 

Zwischen Ethik und Monetik:
Die Strategie des Malteser Krankenhauses St. Josefshospital Uerdingen

Zwischen Ethik und Monetik

In der Volkshochschule Krefeld (VHS) findet am 1. Oktober um 19 Uhr der kostenlose Vortrag „Zwischen Ethik und Monetik: Die Strategie des Malteser Krankenhauses St. Josefshospital Krefeld-Uerdingen" statt. Christliche Krankenhäuser stehen in besonderer Weise im Spannungsfeld zwischen ihren selbst gesteckten hohen ethischen Ansprüchen, der Erfüllung moderner Medizin und dem Erreichen wirtschaftlicher Rentabilitätsziele. Die Malteser stellen sich dieser Herausforderung. Sie sind überzeugt, dass eine zeitgemäße Betriebsführung und die Bewahrung des christlichen Menschenbildes sich nicht widersprechen. Grundlage ihres Handelns ist der Leitgedanke, dem Menschen, sei es als Patient, Angehöriger oder Mitarbeiter, wertschätzend zu begegnen. Wie das gelingen kann, wird Geschäftsführer Dr. Christian Utler in seinem Vortrag darlegen. Eine Vorab-Anmeldung ist möglich bei der VHS unter der Telefonnummer 0 21 51 86 26 64 oder unter www.vhs.krefeld.de, um sich rechtzeitig einen Platz zu sichern. Nähere Informationen sind dort ebenfalls erhältlich.

 

 

 

 

 

Fotos zur Semesterauftaktveranstaltung - Diktatur und Demokratie im Zeitalter der Extreme
Semesterauftaktveranstaltung Semesterauftaktveranstaltung

 

Zur Eröffnung sprach Herr Dr. Ulrich Mählert, wissenschaftlicher Referent der Stiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur.
Hier noch Fotos zur Ausstellungseröffnung. Ansprache Herr MdB Ehrmann, © Dr. Ulrich Mählert.

 

 

 

 

 

 

Krefelder Weiterbildungsmesse: Infos für Unternehmen und Arbeitskräfte
- Berufliche Aus- und Weiterbildung im Seidenweberhaus am 3. September

Zum siebten Mal veranstalten die Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) und das Kuratorium für Erwachsenenbildung (KEB) gemeinsam die Krefelder Weiterbildungsmesse. Unter dem Motto „Mach' den nächsten Schritt" öffnet sie am Mittwoch, 3. September, von 10 bis 18 Uhr im Seidenweberhaus am Theaterplatz ihre Pforten. Der Eintritt ist frei. Mit 39 Ausstellern verschiedener Weiterbildungsinstitute aus der gesamten Region ist die Raumkapazität der Messe komplett ausgefüllt. Die Angebote umfassen berufsbegleitende Weiterbildung und Bildung für Berufseinsteiger und -rückkehrer. Aber auch Arbeitgeber, die auf der Suche nach qualifiziertem Personal sind werden hier fündig. Für sie gibt es besondere Informationen im Nachmittags- und Abendprogramm. Nachmittags finden erstmals innerhalb der Weiterbildungsmesse drei unterschiedliche kostenlose Workshops statt. Der erste beginnt um 16.30 Uhr, behandelt das Thema „Social Media" und zeigt auf, wie Jobsuche heutzutage in den Sozialen Netzwerken funktioniert. Die zwei weiteren Workshops laufen parallel von 17.15 bis 17.45 Uhr und thematisieren die Interkulturelle Kompetenz und den Talentkompass 2014.

„Die Angebote auf der Messe passen zu den Branchen hier vor Ort und der Nachfrage am Arbeitsmarkt", erklärt WFG-Geschäftsführer Eckart Preen. Da stimmt ihm Dr. Inge Röhnelt, Leiterin der Volkshochschule Krefeld und Vorstandsmitglied im KEB zu. „Die Messe bietet Weiterbildung für den kaufmännischen Bereich, Gesundheits- und Pflegeberufe, den gewerblich technischen Bereich und Materialprüfung, aber auch den Kraftverkehr und den Bereich Lager und Logistik, dazu CAD und die wesentlichen Business Sprachen", sagt Röhnelt. „Neu ist diesmal ein Info-Point vor Ort, der allen Interessierten vor Ort den Weg zu den geeigneten Angeboten weist. Den Info-Point sollten auch Arbeitgeber und Personalverantwortliche unbedingt ansteuern und an einer Umfrage teilnehmen. Mit der Beantwortung von 16 Fragen können sie dazu beitragen, das Weiterbildungsangebot noch mehr an ihren tatsächlichen Bedarf anzupassen. Wer keine Zeit hat, zur Weiterbildungsmesse zu kommen, kann sich dennoch an der Umfrage beteiligen. Erhältlich ist der Fragebogen auch per E-Mail an info@wfg-krefeld.de.

Die Weiterbildungsmesse bietet die Möglichkeit, mit den verschiedenen Anbietern unverbindlich in Kontakt zu treten und sich beraten zu lassen. Unter anderem präsentieren sich die IHK, verschiedene Hochschulen, die Agentur für Arbeit, TÜV und Dekra-Akademie, zahlreiche Studien- und Bildungszentren, die VHS und verschiedene spezialisierte Weiterbildungs-Einrichtungen.

Besonders reizvoll sind die Angebote der Weiterbildungsmesse angesichts der Förderprogramme „Bildungsscheck" und „Bildungsprämie". Damit wird eine kostspielige Weiterbildung für viele erst erschwinglich. Und Unternehmen mit unter 250 Mitarbeitern können auch eine Förderung für ganze Mitarbeitergruppen bekommen. Infos dazu gibt es auf der Messe am Stand der Regionalagentur Mittlerer Niederrhein.

Am Abend der Weiterbildungsmesse gibt es ab 18.15 Uhr ein Forum für Unternehmer, moderiert von Cordula Cebulla von der Arbeitsagentur. Hierzu ist eine Anmeldung erforderlich. Nach der Begrüßung von Dr. Inge Röhnelt und Eckart Preen bietet das Kresch-Theater eine satirische Einführung ins Thema „Employer-Branding". Die ernsthaften Hintergründe zum Thema Markenbildung und Steigerung der Unternehmensattraktivität stellt danach Stefan Arcularius von der Netales AG vor. Mit einer Diskussion und der Möglichkeit zum Networking an Themeninseln klingt das Forum gegen 20 Uhr langsam aus.

Noch sind Anmeldungen interessierter Arbeitgeber für das Weiterbildungsforum möglich bei der WFG unter Telefon 0 21 51 / 82 07 40 oder unter info@wfg-krefeld.de. Informationen zur Krefelder Weiterbildungsmesse gibt es im Internet unter www.weiterbildungsmesse-krefeld.de.◄

 

 

 

 

Semesterauftaktveranstaltung
Diktatur und Demokratie im Zeitalter der Extreme

Semesterauftaktveranstaltung Diktatur und Demokratie

Die VHS Krefeld eröffnet das Herbstsemester mit der Ausstellung „1914 - 2014 Diktatur und Demokratie im Zeitalter der Extreme". Anlass der Schau ist die Gleichzeitigkeit runder Jahrestage: 2014 jährt sich der Ausbruch des 1. Weltkrieges zum 100. Mal, 75 Jahre sind seit Beginn des von Deutschland entfesselten 2. Weltkrieges vergangen, 25 Jahre seit der friedlichen Revolutionen und dem Mauerfall. Die Ausstellung erzählt Europas Geschichte im 20. Jahrhundert anhand historischer Fotodokumente und Texte. Es ist ein Drama zwischen Freiheit und Tyrannei, das auf eindrucksvolle Weise deutlich macht, wie wichtig ein geeintes Europa für den Erhalt von Demokratie und Frieden ist.

Herausgeber der Ausstellung sind das Institut für Zeitgeschichte, Deutschlandradio Kultur und die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, deren Referent, Dr. Ulrich Mählert, den Einführungsvortrag hält.

Die Krefelder Jazzband „Karin Mast und Blue Karma" begleitet mit Songs und Gedichten aus der Zeit.

Weitere Veranstaltungen zum Semesterthema finden Sie unter Veranstaltung K1.11.02, K1.11.03, K1.11.04NV, K1.11.05, K1.11.06, K1.11.07, K1.11.23, K2.10.01, K2.10.05 und K2.22.03.

Zur Eröffnung der Ausstellung und des Herbstsemesters der VHS sind Sie und Ihre Freunde herzlich eingeladen.

 

 

 

 

Krefelds Alleen

Krefelds Alleen

Krefeld ist reich an wunderschönen Alleen. Insgesamt verfügt die Stadt über 27.000 Straßenbäume. Die Alleen bieten Lebensqualität, die es zu bestaunen und zu erhalten gilt. Zur Pflege gehört auch das Fällen und Nachpflanzen. Viele Bürger machen sich Sorgen um den Charakter „ihrer" Straße, wenn eine solche Ausdünnung erforderlich ist. Heinrich Otto Thies, ein Mitarbeiter des Fachbereichs Grünflächen der Stadt Krefeld erläutert in der Veranstaltung „Krefelds Alleen - eine Herausforderung für den Naturschutz" die Vorgehensweise und die Kriterien, die bei der Pflege, der Baumfällung und der Neubepflanzung berücksichtigt werden müssen. Interessierte Bürger sind eingeladen über Baumpatenschaften auf ihrer Straße nachzudenken.

Einige Tage nach der Veranstaltung kann man sich bei einer Fahrradexkursion die Alleen anschauen, über die in dem Vortrag berichtet wurde. Hier geht es unter anderem an Naturdenkmalen wie dem Hökendyk in Kliedbruch und Allen wie Friedrich-Ebert-Straße und Hohenzollernstraße vorbei. Hier erklärt Heinrich Otto Thies auch, welche Alleen in den nächsten fünf Jahren für eine Nachbepflanzung vorgesehen sind.

Veranstaltung „Krefelds Alleen - eine Herausforderung für den Naturschutz", K11114, Do, 11.09.2014, 19.00 - 20.30 Uhr, VHS-Haus, Muchesaal, 5,- EUR, Heinrich Otto Thies, Anmeldeschluss 05.09.2014

Exkursion „Krefelds Alleen", K11115, Sa, 20.09.2014, 14.00 - 16.15 Uhr, Treffpunkt wird bei Anmeldung mitgeteilt, 7,50 EUR, Heinrich Otto Thies, Anmeldeschluss 15.09.2014

Anmeldungen sind möglich bei der VHS unter Telefon 0 21 51 - 86 26 64 oder unter www.vhs.krefeld.de.

 

 

 

 

Der etwas andere Ausgleichssport für Beweglichkeit, Kondition und Konzentration:
Klassisches Ballett für Erwachsene - Anfangsstufe

Klassisches Ballett Anfänger

Die Volkshochschule Krefeld (VHS) bietet ab 12. September an 15 Freitagen von 15:15 bis 16:30 Uhr eine Anfangsstufe „Klassisches Ballett für Erwachsene" an. Ballett ist eine Tanztechnik, die alle erlernen können. Es geht um die Freude am Tanzen, um das Entdecken der eigenen körperlichen Möglichkeiten und ein bewusstes Training von Beweglichkeit und Konzentration. Natürlich sollten erwachsene Laien nicht Profimaßstäbe anlegen. Für den Spaß an der tänzerischen Bewegung ist man weder zu alt noch zu ungelenk. Das Ballett ermöglicht viele Ausdrucksmöglichkeiten jenseits von Spagat und Spitzentanz und stellt eine besondere Art von Ausgleichssport und Konditionstraining dar. Das Entgelt beträgt 82 Euro. Anmeldungen sind ab sofort und bis zum 08.09. möglich bei der VHS unter der Telefonnummer 02151 862664 oder unter www.vhs.krefeld.de. Nähere Informationen zu diesen und weiteren Kursen sind dort ebenfalls erhältlich.

 

 

 

 

 

Yoga-Workshop für gesunden Schlaf

Die Volkshochschule Krefeld (VHS) bietet am 3. September von 18:45 bis 21:30 Uhr den Workshop „Yoga für gesunden Schlaf" im Therapiezentrum Hüls, Fette Henn 50, an. Ein tiefer und erholsamer Schlaf ist wichtig für Leistungsfähigkeit, Gesundheit und Wohlbefinden und schützt vor körperlichen und psychischen Erkrankungen. Dieser Kompaktworkshop beschäftigt sich intensiv mit den Faktoren, die zu einem guten und erholsamen Schlaf verhelfen und zeigt, wie man Schritt für Schritt einen erholsamen Schlaf wieder erlangen kann. Es werden die Ursache für Schlafprobleme erforscht und Tiefenentspannungstechniken sowie sehr wirkungsvolle und sanfte Yogaübungen für einen guten Schlaf vermittelt. Bei regelmäßiger Übung stellt sich insgesamt mehr Gelassenheit im Alltag ein. Das Entgelt beträgt 25 Euro. Anmeldungen sind ab sofort und bis zum 25. August möglich bei der VHS unter der Telefonnummer 0 21 51 / 86 26 64 oder unter www.vhs.krefeld.de. Nähere Informationen sind dort ebenfalls erhältlich.

 

 

 

 

 

 

Fit und gesund in den Herbst starten

Hormon Yoga

Dass die Volkshochschule Krefeld (VHS) ein umfangreiches Spektrum an Fitness- und Bewegungskursen im Programm hat, ist allgemein bekannt. Weniger bekannt ist, dass dieses Angebot auf die unterschiedlichen Wünsche und Bedürfnisse der Menschen abgestimmt ist. Während sich vor allem Zumba- und Bodyfitness-Kurse bei jüngeren Teilnehmern großer Beliebtheit erfreuen und auf Kalorienreduzierung und Straffung des Körpergewebes abzielen, finden sich im Gymnastik-Bereich mit seinen unterschiedlichen Schwerpunkt-Kursen häufig Damen und Herren in fortgeschrittenem Alter wieder, die ihre Mobilität erhalten und den Kreislauf stärken möchten. Wenngleich die meisten Kurse erst mit dem offiziellen Semesterbeginn am 8. September starten, beginnen einige Kurse aber auch schon vor diesem „Stichtag". Hierzu zählen zum Beispiel die beiden Gymnastikkurse für Damen und Herren 50plus, die schon am 20. August starten und bis Ende Januar 2015 dauern. Der erste Kurs findet von 10:50 bis 11:35 Uhr statt, der zweite läuft von 11:40 Uhr bis 12:25 Uhr. In beiden Kursen werden gezielte Übungen zur Beweglichkeit der Wirbelsäule, zur Stärkung und Lockerung der Bauch-, Rücken- und Schultermuskulatur sowie zur Stärkung des Herz-Kreislaufsystems durchgeführt. Eine Verbesserung der Koordination und Ausdauer sind weitere Schwerpunkte. Das Entgelt beträgt je Kurs 63 Euro pro Person. Anmeldungen sind noch bis zum 18. August möglich bei der VHS unter der Telefonnummer 0 21 51 / 86 26 64 oder unter www.vhs.krefeld.de. Nähere Informationen zu diesen und weiteren Kursen sind dort ebenfalls erhältlich.

 

 

 

 

 

 

Hormon-Yoga hilft - nicht nur in den Wechseljahren

Hormon Yoga

Wenn Hormone den "JahresWechsel" ankündigen, hilft Yoga bei vielen Symptomen. Vor diesem Hintergund bietet die Volkshochschule Krefeld (VHS) ab dem 4. September wieder an zehn Donnerstagen jeweils von 9 bis 9:45 Uhr einen Yoga-Kurs an, der speziell für Frauen kurz vor und während der Wechseljahre gedacht ist. Den eigenen Körper wahrnehmen und kennenlernen ist das Hauptziel jeder einzelnen Stunde des "JahresWechsel©-Yoga" im Pfarrsaal der St. Borromäus-Gemeinde auf dem Fungendonk 14 in Oppum. Vorhandene Beschwerden sollten sich während des Kurses reduzieren oder ganz auflösen. Die Teilnehmerinnen erhalten während des Kurses ausreichend Unterlagen, um alles Praktizierte nachlesen und auch Zuhause üben zu können. Das Entgelt beträgt 55 Euro. Anmeldungen sind ab sofort und nur noch bis zum 28. August möglich bei der VHS unter der Telefonnummer 0 21 51 86 26 64 oder unter www.vhs.krefeld.de. Nähere Informationen sind dort ebenfalls erhältlich.

 

 

 

 

 

Zertifizierte/r Entspannungspädagoge/in - mit Kassenanerkennung

 

Bereits am 10. Mai startet von 10 bis 17 Uhr das nächste Modul des Zertifikatslehrgangs „Entspannungspädagoge" mit dem Themenblock Autogenes Training. Diesen Lehrgang, zu dem ein zweites Modul Progressive Muskel-Relaxion gehört und im Herbst angeboten wird, führt die Volkshochschule Krefeld in Kooperation mit der staatlich anerkannten Akademie für Gesundheitsförderung und Lebensberatung (AGL) in Krefeld und der Deutschen Gesellschaft für Entspannung (DGEV) unter der Leitung von Dr. Jürgen Naeher-Zeiffer durch. Teilnehmer aus psychosozialen, pädagogischen, medizinischen und therapeutischen Berufsfeldern können mit dieser Zusatzqualifikation als Kurs- und Übungsleiter in Einrichtungen, Vereinen und Praxen tätig werden. Lehrer, Erzieher, Pädagogen, Angehörige sozialer Berufe, Physio- und Ergotherapeuten, Logopäden und Psychologen haben die Möglichkeit, zusätzlich die Qualifizierung zum „Kursleiter Trainingsleitung" nach Paragraf 20 Sozialgesetzbuch zu erhalten und für die berufliche Tätigkeit zu nutzen.

In diesem Modul werden die Grundübungen des Autogenen Trainings für angehende Trainer und Trainerinnen vermittelt. Hierzu zählen u. a. körperliche und seelische Selbst-Entspannung, mentale Vorstellung, Grundübungen zur imaginativen (bildhaften) Oberstufe des Autogenen Trainings, Tiefenentspannung (u. a. Katathymes Bild-Erleben nach Prof. Leuner), Selbstwahrnehmung und Selbsterfahrung.

Die Module können einzeln und unabhängig voneinander belegt werden, das Zertifikat kann jedoch nur ausgestellt werden, wenn beide Module erfolgreich abgeschlossen wurden. Das Entgelt für die Zertifikats-Fortbildung zum Entspannungspädagogen beträgt pro Modul mit jeweils insgesamt sieben Unterrichtsterminen 345 Euro. Die Folgetermine sind jeweils dienstags abends. Weitere Informationen wie z. B. ein ausführliches Info-Blatt sind erhältlich bei der VHS unter der Telefonnummer 0 21 51 86 26 64 sowie im Internet unter www.vhs.krefeld.de. Auf diesem Wege ist bis zum 5. Mai auch noch eine Anmeldung sowohl zum Modul Autogenes Training als auch zum Komplett-Lehrgang möglich. Darüber hinaus könnte das Lehrgangsentgelt unter bestimmten Voraussetzungen durch die Bildungsprämie oder den Bildungsscheck NRW gefördert werden.
Flyer: Entspannungspädagoge