Inhalt

Elektroschrott

Elektroschrott auf dem Gelände der GSAK. Es handelt sich um Großgeräte wie beispielsweise Waschmaschinen und Elektroherde.

 

Elektro- und Elektronikschrott ist getrennt zu entsorgen!

Entsprechend dem Gesetz über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die umweltverträgliche Entsorgung von Elektro- und Elektronikgeräten (kurz: Elektro- und Elektronikgerätegesetz, Abkürzung: ElektroG) vom 16. März 2005, das zuletzt im September 2013 geändert worden ist, müssen alle elektrischen bzw. elektronischen Geräte getrennt entsorgt werden.

Für die Erfassung der Altgeräte hält die Stadt Krefeld ein getrenntes Erfassungssystem vor. Somit können die Altgeräte anschließend durch die Hersteller einer geordneten Verwertung zugeführt werden.

Die Geräte werden zukünftig mit diesem Symbol gekennzeichnet:

Das Zeichen Elektroschrott zeigt eine durchgestrichene Restmülltonne. Das bedeutet, dass Elektroschrott nicht in die Restmülltonne geworfen werden darf.

Die Bürger sind verpflichtet, ihre Altgeräte dem getrennten Sammelsystem zuzuführen. Eine Beseitigung über die Restmülltonne ist nicht länger erlaubt.

Für die ordnungsgemäße Entsorgung der gebrauchten Elektrogeräte steht in Krefeld ein kombiniertes Hol- und Bringsystem bereit.

Die nicht mehr benötigten Elektrogeräte werden im Rahmen der Sperrmüllentsorgung, über den Wertstoffhof und/oder das Schadstoffmobil, getrennt von den anderen Abfällen gesammelt. Die Sammlung bzw. Abgabe der Elektrogeräte erfolgt für die Krefelder Bürger ohne Zahlung eines Entgeltes oder einer Gebühr.

Welche Geräte fallen unter die neue Regelung? (Beispiele)

Haushaltsgroßgeräte:
Waschmaschinen, Elektroherde, Wäschetrockner

Kühlgeräte:
Kühlschränke, Gefrierschränke, Klimaanlagen

Unterhaltungselektronik, IT-Geräte:
Computer, Drucker, Telefonanlagen, Fernseher, Radio, Videorecorder, Hifi-Geräte

Gasentladungslampen:
Leuchtstoffröhren, Energiesparlampen,

Haushaltskleingeräte, Werkzeuge, Spielzeuge:
Staubsauger, Rasierapparate, Mixer, Bohrmaschinen, Stichsägen, Nähmaschinen, elektrische Eisenbahnen

Die vollständige Liste der Geräte, die unter die Regelungen des Elektro- und Elektronikgerätegesetzes fallen, finden Sie hier auf dieser Seite als Download.

Was kommt wo hin?

Im Rahmen der Sperrmüllabfuhr werden wie bisher alle Haushaltsgroßgeräte, Kühlgeräte, Unterhaltungselektronik und IT-Geräte entsorgt. Anmeldung bei der GSAK online oder unter der Rufnummer 58 25 00.

Über das Schadstoffmobil werden Haushaltskleingeräte, IT-Geräte, Unterhaltungselektronik und Gasentladungslampen gesammelt. Die Termine und Standplätze finden Sie im Entsorgungsmagazin.

Am Wertstoffhof der GSAK, Bruchfeld Eingang Idastraße, können die Bürgerinnen und Bürger alle Geräte "Groß und Klein" kostenlos abgeben. Die Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte dem Entsorgungsmagazin.

Des Weiteren stehen im Stadthaus am Konrad-Adenauer-Platz 17 und in der Verbraucherzentrale Krefeld auf der Petersstraße 55 bis 57 eine weiße Kleingerätetonne zur Verfügung.

Hinweis:

CD, DVD sowie CD-Rom gehören nicht zum Elektroschrott, können aber trotzdem kostenlos am Wertstoffhof abgegeben werden!

Im Innenstadtbereich können die CD, DVD sowie CD-Rom kostenlos bei der Verbraucherzentrale, Petersstraße 55 bis 57, abgegeben werden.

Öffnungszeiten der Verbraucherzentrale Krefeld:
Montag und Donnerstag von 9.30 Uhr bis 13 Uhr und von 14 Uhr bis 18.30 Uhr
Dienstag und Freitag von 09 Uhr bis 15 Uhr