Inhalt

Der Rat der Stadt Krefeld

Der Rat ist die klassische Form zur Wahrung der Interessen der Bürgerinnen und Bürger. Das Gremium schafft mit seinen Entscheidungen die Grundlagen für die Entwicklung der Stadt.

Die Zahl der Mitglieder hängt von der Einwohnerzahl einer Stadt ab. Krefeld mit mehr als 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern kann nach dem Kommunalwahlgesetz einen Rat mit 58 Sitzen bilden.

Wie bei der Bundestagswahl gilt bei der Kommunalwahl ein „gemischtes" Wahlsystem. Es besteht aus der

- Mehrheitswahl (Direktwahl) in den Wahlbezirken und der

- ausgleichenden Verhältniswahl nach Reservelisten.

Im Gegensatz zur Bundestagswahl haben die Wählerinnen und Wähler jedoch nur eine Stimme. Sie wählen damit in ihrem Wahlbezirk eine Kandidatin oder einen Kandidaten und gleichzeitig die Reserveliste der entsprechenden Partei.

Am 30. August 2009 wählten die Krefelderinnen und Krefelder den Rat der Stadt und die Bezirksvertretungen. Die aktuelle Sitzverteilung im Rat: CDU 21 Sitze, SPD 19 Sitze, Bündnis 90/Grüne 8 Sitze, FDP 6 Sitze, Freie Wähler/UWG 3 Sitze, Die Linke 1 Sitz,

 

Vorsitzender des Rates ist Oberbürgermeister Gregor Kathstede. Er hat Stimmrecht im Rat und besitzt die 59. Stimme.