Kontakt

Barbara Stocken-Bernhardt
Telefon: 0 21 51 / 86-3654
Zimmer: 780

Michael Eix
Telefon: 0 21 51 / 86-3613
Zimmer: 781


Zentraler Finanzservice und Liegenschaften
Konrad-Adenauer-Platz 17
47803 Krefeld

Inhalt

Reduzierung von Barrieren

Balkone Barrierefreies Bad Barrierefreies Bad Treppenlift für Rollstühle

Viele Wohnungen und Häuser sind für ältere oder behinderte Menschen ungeeignet, da sie nicht barrierefrei sind.

Förderziel:

Die Reduzierung von Barrieren im Bestand, sowohl im Eigenheim als auch in Mietwohnungen.

Zum Beispiel:

  • Barrierefreies Bad
  • Verbreiterte Türen, Abbau von Schwellen
  • Rampe, Hebeanlage, Treppenlift, Aufzug
  • Grundrissänderungen zur Schaffung der notwendigen Bewegungsflächen
  • Einbau von Sicherheitstechnik zum Schutz gegen Einbruch und zur Verbesserung der Sicherheit am und im Gebäude
Voraussetzungen:
  • Eigenleistung mindestens 20 Prozent der Gesamtkosten bei Mietwohnungen, bei selbst genutztem Wohneigentum mindestens 15 Prozent und die Tragbarkeit der Belastung muss gewährleistet sein

Das Förderprogramm ist einkommensunabhängig.