Inhalt

Dependance der Bodelschwingh-Schule: Umbau zum Bildungszentrum läuft - Nachricht vom 05/25/2012

Seit 2010 ist die Berufspraxisstufe der Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule, Förderschule mit Schwerpunkt geistige Entwicklung, im ehemaligen Grundschulgebäude an der Alte Flur untergebracht. Nach langem Ringen um den Aus- und Umbau an der Dependance gab es nun Grund zu feiern: Der Umbau des Gebäudes zum Berufsbildungszentrum für junge Erwachsene mit einer geistigen Behinderung hat begonnen. Die Feuertreppe steht, Notausgänge und Rampe zum Haupteingang sind fertig. Damit könne die Räume in der ersten Etage wieder genutzt werden. Den feierlichen Rahmen dazu bildete eine Kunstausstellung der Berufspraxisstufe.

Der nächste Bauabschnitt folgt in den Sommerferien. Es entstehen Fachräume und Werkstätten für Holz- und Textilarbeiten, Fahrradreparaturwerkstatt, Töpferraum sowie Hauswirtschaftsräume und eine Großküche. Gemäß dem Schulmotto „Stark in die Welt", sollen die Schüler auf ein möglichst eigenständiges Leben als Erwachsene vorbereitet und zur größtmöglichen Teilhabe in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens geführt werden. Dazu gehört auch, durch individuelle Vorbereitung auf das Arbeitsleben, Chancen zu einer Beschäftigung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt zu verbessern.