Inhalt

47. Sommerakademie in Krefeld: „Indianer" im Rathaus empfangen - Nachricht vom 06/22/2011

Bürgermeisterin Karin Meincke hat am Dienstag Studenten und aus verschiedenen Städten des Bundesstaates Indiana/USA im Rathaus empfangen. Im Rahmen der 47. Sommerakademie der Indiana Universität für Deutsche Sprache und Kultur besuchen sie bis 27. Juli die Stadt Krefeld. Die 18 jungen Amerikaner und vier Lehrer trafen am 13. Juni in der Samt- und Seidenstadt ein.

Bürgermeisterin Karin Meincke (hinten 2. v.l.) begrüßte die Teilnehmer der Indiana Universität im Rathaus. Die Studenten bleiben noch bis 27. Juli in Krefeld, um ihre Deutschkenntnisse zu vertiefen. Foto: Stadt Krefeld, Presseamt
2. v.l.) begrüßte die Teilnehmer der Indiana Universität im
Rathaus. Die Studenten bleiben noch bis 27. Juli in Krefeld, um
ihre Deutschkenntnisse zu vertiefen.
Foto: Stadt Krefeld, Presseamt

Die amerikanischen Studenten sind Sprachschüler des „Honors Program in Foreign Languages" und dürfen während ihres Aufenthaltes in Krefeld nur Deutsch sprechen. Jeden Morgen haben sie Unterricht in der Volkshochschule. Dort nehmen sie an den Fächern deutsche Grammatik, Kultur, Literatur und Konversation teil. Außerdem singen sie deutsche Lieder und spielen Theater, nachmittags treiben sie Sport oder tanzen. Auch ein Besuch im Krefelder Zoo und weitere Ausflüge sind geplant.

Seit 1964 wird die Sommerakademie der Universität von Indiana in Krefeld durchgeführt. Außerdem findet sie auch in Frankreich, Spanien und Mexiko statt. Deutsche Koordinatorin ist die Krefelderin Barbara Rogge.